Wettkämpfe, „Spiele ohne Grenzen“ und Feiern lockten Hunderte zum ausrichtenden MTV

Sport ohne Ende in Schweringen

Jeder hat seine Position: Anders geht es beim „Menschenkicker“ auch gar nicht. Das überdimensionale Spielgerät des MTV Schweringen feierte am Wochenende Premiere.

Schweringen - Menschenkicker, Volleyball-, Fußball- und Völkerballturniere sowie Vereinsmeisterschaften: Die Sporttage des MTV Schweringen bedeuten Sport ohne Ende für das Dorf an der Weser. Mehrere hundert Aktive nahmen von Freitag bis gestern die verschiedenen Angebote wahr.

Dabei stand die Veranstaltung, die aus weit mehr als bloßen Sportwettkämpfen bestand, von Beginn an unter einem guten Stern. Während es am Freitagabend beinahe im ganzen Kreis regnete, blieb Schweringen von Schauern gänzlich verschont. Die Volleyball-, Völkerball-, und Menschenkickerturniere unter freiem Himmel litten daher unter keinerlei Einschränkungen, während die Faustballer in der Halle in ihrem Element waren. Jung und Alt lieferten sich, besonders am Menschenkicker, spannende Partien bis in die Nacht, wobei die Sieger jeweils kleine Präsente bekamen.

Am Sonnabend begannen um 14 Uhr die Vereinsmeisterschaften. Im Boden- und Geräteturnen sowie in der Leichtathletik kämpften die Sportler um die clubinternen Titel. Bei den männlichen Teilnehmern setzte sich Hannes Müller vor Vorjahressieger Tjerk Wehland durch. Bei den Frauen siegte Finja Plüschke vor Meike Oltrogge.

Anschließend standen die „Spiele ohne Grenzen“ auf dem Programm. Bei einer Art „Mini-Olympiade“ der etwas anderen Art kam es in erster Linie nicht auf körperliche Fitness, sondern viel mehr auf Geschicklichkeit, Teamfähigkeit und Einfallsreichtum an. Petra Müller und Petra Oltrogge hatten sich, wie in jedem Jahr, eine Vielzahl von Spielen ausgedacht, die bei Teilnehmern wie auch Zuschauern für diverse Lacher sorgten. „Sich jedes Jahr wieder neue Spiele zu überlegen, die originell und so lustig sind, das ist schon eine Leistung“, lobte Vereinsvorsitzender Joachim Plüschke die Organisatorinnen. Anschließend feierten die Schweringer mit DJ „Null Problemo“ bis tief in die Nacht.

Am Sonntag fiel um 10.15 Uhr der Startschuss für die schon traditionellen Volksläufe. Neben der Ein-Kilometer-Strecke für Kinder gab es Fünf- und Zehn-Kilometerdistanzen durch die nähere Umgebung für Läufer und Teilnehmer auf Inline-Skates. Die Ergebnisse der verschiedenen Klassen liefern wir in einem seperaten Bericht unserer morgigen Ausgabe nach.

Den ganzen Tag über hatte der MTV zudem Angebote für alle Altersklassen vorbereitet. Neben einem Firmenfußballturnier versuchten sich zahlreiche Teams im Sand beim Beachvolleyball. Am Nachmittag stand der vereinseigene Menschenkicker wieder im Mittelpunkt. Diesmal durften sich Kinder und Jugendliche an den Stangen beweisen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Acht Menschen sterben durch Schüsse in Hanau

Acht Menschen sterben durch Schüsse in Hanau

Wie man Blühstreifen für Insekten fördert

Wie man Blühstreifen für Insekten fördert

Auf Art-Safari durch Kapstadt

Auf Art-Safari durch Kapstadt

Durch Belfast mit einem Ex-Terroristen

Durch Belfast mit einem Ex-Terroristen

Meistgelesene Artikel

Sicher unterwegs im World Wide Web

Sicher unterwegs im World Wide Web

Weserbrücke in Nienburg: Neubau konkretisiert sich

Weserbrücke in Nienburg: Neubau konkretisiert sich

Trauringe bei Juwelier Riedel: Von Klassikern in Gold bis zu top-aktuellen Hybrid-Ringen

Trauringe bei Juwelier Riedel: Von Klassikern in Gold bis zu top-aktuellen Hybrid-Ringen

Masern-Impfquote in Nienburg unter Landesschnitt

Masern-Impfquote in Nienburg unter Landesschnitt

Kommentare