Neuer „FSJler“ tritt in große Fußstapfen / Eingesetzt in Verein und Schule

Soziales Jahr im TSV Eystrup: Stegmann folgt auf Lühring

+
Petra Deutscher und Jörg Rokitta vom TSV Eystrup begrüßen den neuen FSJler Kristoph Stegmann (vorne rechts) und bedanken sich bei Steffen Lühring (vorne links), der ein Jahr lang im TSV und in der Schule eingesetzt war.

Eystrup - Zwölf Monate war Steffen Lühring im TSV Eystrup nahezu überall präsent. Im Rahmen seines Freiwilligen  Sozialen Jahrs (FSJ) arbeitete er in vielen Sparten des Vereins. Nun reicht er den Staffelstab weiter an den mittlerweile fünften „FSJler“ im Verein: Kristoph Stegmann (19)aus  Ubbendorf.

Steffen Lühring zieht ein durchweg positives Fazit. „Die gesammelten Erfahrungen sind für mich Gold wert, die kann ich garantiert in meinem späteren Lebensweg als Lehrer sehr gut einbringen“, sagt er und ergänzt: „Besonders die vielen Kinder sind mir sehr ans Herz gewachsen.“

Am 1. August 2011 hat Lühring sein FSJ angetreten. Im TSV gehörte unter anderem die Betreuung der weiblichen Handball-E-Jugend zu seinen Aufgaben, ebenso die verschiedenen TSV-Jugendprojekte und die Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem verantwortete er die Badminton-Spielgruppe sowie das Anfängertraining der Tischtennis-Jugend.

Zum Ende seines Freiwilliges Sozialen Jahrs hat Steffen Lühring jetzt die Übungsleiterausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Neben den Tätigkeiten im Verein wurde er im Ganztagsbetrieb der Grund- und Hauptschule Eystrup eingesetzt – für Betreuungsstunden am Nachmittag und in der Begleitung einer Lehrkraft im Sportunterricht der 1. Klasse. Außerdem begleitete er die männliche Fußballmannschaft der Grundschule, die sich bis zu den Bezirksmeisterschaften kickte.

Außerdem ist Steffen Lühring Vorsitzender der SPD-Gruppe im Gemeinderat. Die Eystruper wählten ihn 2011 auf Anhieb ins Gremium. Nur die politischen „Urgesteine“ Manfred Ernst und Wilhelm Bergmann-Kramer erhielten mehr Stimmen.

Im Oktober beginnt der 20-Jährige ein Lehramtsstudium in Mathematik und Chemie an der Uni Bremen. Dem TSV bleibt er aber treu: als Jugendwart. Und auch die Spiele der bislang von ihm betreuten Mannschaften möchte er hin und wieder weiterhin besuchen.

Der TSV-Vorsitzende Jörg Rokitta spricht Lühring ein großes Lob aus: „Wir alle danken Steffen für seine hervorragende Arbeit, mit der er jederzeit äußerst verlässlich und sehr kompetent unsere Jugendarbeit unterstützt hat. Gleichzeitig freuen wir uns, dass er uns auch als lizensierter Übungsleiter weiterhin zur Verfügung stehen wird.“

Es sind also große Fußstapfen, in die Kristoph Stegmann tritt. Am 1. August hat der 19-Jährige sein FSJ begonnen. Auch er wird sich in Verein und Schule einbringen, unter anderem die Fußball-C-Jugend und die gemischte Handball-E-Jugend betreuen.

Kristoph Stegmann hat in diesem Jahr Abitur gemacht. Er möchte nun nach eigenen Aussagen Praxis erfahrungen sammeln und die im Sport-Leistungskurs erworbenen Kenntnisse umsetzen und erweitern.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?

Meistgelesene Artikel

Pfefferspray statt Deo: Scherz sorgt für Großeinsatz an Leintorschule 

Pfefferspray statt Deo: Scherz sorgt für Großeinsatz an Leintorschule 

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kommentare