Schwerer Unfall auf der B6 bei Wietzen

Schwerer Unfall auf der B6 bei Wietzen

Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 6 zwischen Asendorf und Wietzen sind am Mittwochmorgen drei Personen schwer verletzt worden. Ein Kleinwagen ist dabei von der Fahrbahn abgekommen und kollidierte mit einem Baum. Rund 100 Rettungskräfte waren vor Ort. Ein Beitrag von Thomas Lindemann.

Rubriklistenbild: © kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Video

„Das Ergebnis ist ein Witz“ - Kohfeldt und Sahin über den Test gegen Emmen

Nach der 1:2-Niederlage im Testspiel gegen den FC Emmen ärgert sich Florian Kohfeldt über das Ergebnis und die Verletzung von Kevin Möhwald. Nuri …
„Das Ergebnis ist ein Witz“ - Kohfeldt und Sahin über den Test gegen Emmen
Video

Eiszeit bei Werder: Augustinsson und Langkamp brechen Training ab

Sebastian Langkamp und Ludwig Augustinsson haben das Werder-Training am Vormittag abgebrochen. Beide verließen mit Eisbeuteln am Knie das …
Eiszeit bei Werder: Augustinsson und Langkamp brechen Training ab
Video

Plogmann rückt zur Nummer zwei auf - Vander: „Das hat er sich verdient“

Christian Vander, Torwarttrainer bei Werder Bremen, lobt Nachwuchskeeper Luca Plogmann und sagt, dass der 18-Jährige nach der Verletzung von Stefanos …
Plogmann rückt zur Nummer zwei auf - Vander: „Das hat er sich verdient“
Video

Es sieht immer besser aus bei Fin Bartels

Das sieht doch immer besser aus! Fin Bartels, der seit seinem Achillessehnenriss im Dezember 2017 fürs Comeback kämpft, trainierte am Mittwoch bei …
Es sieht immer besser aus bei Fin Bartels

Meistgelesene Artikel

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Nienburger wird vermisst und braucht vermutlich Hilfe

Altstadtfest: Mit Fassbieranstich in die Dauerparty

Altstadtfest: Mit Fassbieranstich in die Dauerparty

Sommergewinnspiel: Mit Rekordbeteiligung auf die Zielgerade

Sommergewinnspiel: Mit Rekordbeteiligung auf die Zielgerade

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Kommentare