Sattelzug sorgt für halbseitige Sperrung der B 6

Ukrainischer Lkw blockiert Bundesstraße

+
Für knapp eineinhalb Stunden musste die B6 in der Höhe von Lemke am Mittwochmorgen nach einem Unfall halbseitig gesperrt werden. 

Lemke/Oyle. Beim Aufbiegen auf die B6 geriet der Fahrer eines ukrainischen Sattelzuges auf den Seitenstreifen und blieb dort stecken. 

Am Mittwochmorgen fuhr der Fahrer mit seinem Lkw über die Auffahrt zwischen Lemke und Oyle um 6.10 Uhr auf die B6 in Richtung Bremen auf. Kurz nach Einscheren auf die Bundesstraße geriet er mit der Zugmaschine auf den unbefestigten Seitenstreifen, rutschte aufgrund des vom Regen sehr aufgeweichten Bodes ab und geriet gegen die Leitplanken. Nachdem der Fahrer vergeblich versucht hatte, wieder auf die Fahrbahn zurückzukommen, blieb er nach etwa 70 Metern Schleifspur an den Leitplanken stehen. 

Für die Bergung des mit Holzpaletten beladenen Sattelzuges musste ein Spezialfahrzeug angefordert werden. Die B6 wurde bis etwa 7.30 Uhr halbseitig gesperrt und der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die eingesetzten Polizeibeamten beließen es bei einer Verwarnung des Fahrers, der seine Fahrt mit einem zerschrammten Lkw fortsetzen konnte.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Diese Lost Places in Deutschland sind ein Spektakel - und verboten

Diese Lost Places in Deutschland sind ein Spektakel - und verboten

Enttäuschung bei Schalke nach 1:1 gegen Porto

Enttäuschung bei Schalke nach 1:1 gegen Porto

Süd- und Nordkorea setzen Gipfeltreffen fort

Süd- und Nordkorea setzen Gipfeltreffen fort

Meistgelesene Artikel

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

17 Verkehrsschilder von der Landesstraße gestohlen

17 Verkehrsschilder von der Landesstraße gestohlen

Brasilianische TÜV-Partner und Prüfer beeindruckt von deutschem System

Brasilianische TÜV-Partner und Prüfer beeindruckt von deutschem System

„Altstadtring Nienburg“ soll Zentrum beleben

„Altstadtring Nienburg“ soll Zentrum beleben

Kommentare