Sanierung am Rad- und Fußweg in Nienburg abgeschlossen 

Der Weserwall ist fertig

+
Der neue Belag lädt zu einem Fahrradausflug entlang der Weser ein, ohne dass man Pfützen ausweichen muss.

Nienburg. Gelb, glatt und pfützenfrei zeigt er sich nun: Die Sanierung des Radweges auf dem Nienburger Weserwall ist beendet.

 „Damit wurde eine wichtige Maßnahme für die Verbesserung der Radwege im Stadtgebiet erfolgreich umgesetzt“, berichtet Michael Pohl vom Fachbereich Stadtentwicklung. Im November begannen die Arbeiten an der Strecke zwischen Finanzamt und Theater. Nach dem Auffräsen des alten Weges erfolgte der Einbau einer Schottertragschicht als Profilausgleich. Als Deckschicht wurde „Hansegrand“ eingebaut. „Dieses Material hat den Vorteil, dass es wenige bindige Anteile hat. Somit kann das anfallende Oberflächenwasser mit der erforderlichen Querneigung schnellstmöglich abgeführt werden“, erklärt Pohl. Mit rund 39 000 Euro sei die Maßnahme im Kostenrahmen des Ausschreibungsergebnisses geblieben. Im Frühjahr werde nochmals ein Nachwalzen der Oberfläche stattfinden, um die letzen Unebenheiten auszugleichen.

ru

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Wahlplakat brannte in Nienburg

Wahlplakat brannte in Nienburg

30 Rettungskräfte üben Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, THW und ASB

30 Rettungskräfte üben Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, THW und ASB

Blasorchester freut sich auf musikalische Rückkehr ins Kulturzentrum

Blasorchester freut sich auf musikalische Rückkehr ins Kulturzentrum

Kommentare