Samstagvormittag Aktion in Nienburgs Innenstadt

Landwirte: „Wir machen Euch satt!“

+
Auch kritische Fragen zur Tierhaltung sind in Nienburg am Samstagvormittag willkommen, versichert der Landvolk-Vorsitzende Tobias Göckeritz.

Nienburg - von Leif Rullhusen. Zum Auftakt der „Internationalen Grünen Woche“ in Berlin zeigen die Landwirte im Kreis Nienburg Flagge. Unter dem Motto „Wir machen Euch satt!“ gehen sie am Samstagvormittag in Nienburg auf die Straße.

„Wir haben keine Demonstration geplant“, verdeutlicht der Vorsitzende des Landvolks Mittelweser, Tobias Göckeritz. „Vielmehr laden wir die Menschen zum Gespräch ein. Wir möchten, dass mit uns und nicht über uns gesprochen wird.“ Auch kritische Fragen seinen willkommen.

Anlass der Aktion, die um 9.15 Uhr am Ernst-Thoms-Platz beziehungsweise Anfang der Langen Straße beginnt, ist eine für Samstag geplante Großdemonstration von Kritikern der konventionellen Landwirtschaft in Berlin. Mit dem Slogan „Wir haben es satt“ wollen verschiedene Organisationen in der Hauptstadt gegen Massentierhaltung und industrielle Landwirtschaft demonstrieren.

Als Reaktion darauf rufen Landwirte bundesweit zur Gegenaktion „Wir machen Euch satt!“ auf. „Da wir unsere Höfe nicht so lange verlassen können, um an einer Demonstration in Berlin teilnehmen zu können, veranstalten wir die Aktion in Nienburgs Innenstadt. Schließlich müssen wir uns um unsere Tiere kümmern“, erklärt Göckeritz. An mehr als 30 Orten soll es heute deutschlandweit ähnliche dezentrale Aktionen von Landwirten geben. Die Veranstaltung des Landvolkes Mittelweser in der Langen Straße soll in etwa gegen 11.30 Uhr beendet sein.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Meistgelesene Artikel

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Nienburg: Zwei Linienbusse brennen aus 

Nienburg: Zwei Linienbusse brennen aus 

2,2 Millionen Euro für Anbau am Hoyaer Feuerwehrhaus

2,2 Millionen Euro für Anbau am Hoyaer Feuerwehrhaus

Kommentare