Vier Feuerwehren waren im Einsatz

15 Kubikmeter Holz brannten

+
Weit war der Qualm des Feuers zu sehen.

Uchte - Von Katharina Dröge. Rund 15 Kubikmeter Holz brannte in der Nacht zu Mittwoch bei Hoysinghausen.

Gegen kurz vor 1 Uhr wurden die Kameraden der Ortsfeuerwehren Hoysinghausen, Uchte, Lohhof und Höfen durch Sirenenalarm und ihren Meldeempfängern aus dem Schlaf gerissen. Ein Pkw-Fahrer hatte nahe der B61 in Höhe Hoysinghausen-Rauer Busch ein Feuer gemeldet. Aufgrund der Dunkelheit war zunächst unklar, ob es sich um einen Flächenbrand oder einen Gebäudebrand handelt.

Heller Feuerschein hatte einen Autofahrer auf den Brand aufmerksam gemacht.

Die ersteintreffende Wehr fand einen etwa 15 Kubikmeter großen Brennholzstapel vor, der in voller Ausdehnung brannte. Der Stapel befand sich in der Nähe eines Wohnhauses. Die 60 Einsatzkräfte hatten das Feuer jedoch schnell unter Kontrolle. Gegen zwei Uhr konnten auch die letzten Kräfte den Einsatzort verlassen. Neben den Ortswehren war auch ein Rettungswagen und die Polizei vor Ort. Letztere hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Wahlplakat brannte in Nienburg

Wahlplakat brannte in Nienburg

Frau entdeckt gestohlenen Aufsitzmäher

Frau entdeckt gestohlenen Aufsitzmäher

Aufsitzmäher der Kirchengemeinde Rehburg-Loccum gestohlen

Aufsitzmäher der Kirchengemeinde Rehburg-Loccum gestohlen

Kommentare