Freytag: Keine Meyer-Nachfolge

Rücktritt von Kandidatur

Andreas Freytag. ·

Nienburg - HEEMSEN · Andreas Freytag, auf Vorschlag der CDU, SPD, FDP und der Grünen als Kandidat für das Amt des Bürgermeisters der Samtgemeinde Heemsen im Januar dieses Jahres angetreten, hat es sich inzwischen anders überlegt. In der vergangenen Woche hat der 52-jährige Heemser seine Kandidatur zurückgezogen.

Matthias Hogrefe, der CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende, und auch Heemsens Bürgermeister Henry Koch waren ziemlich überrascht über die Absage von Andreas Freytag. Sowohl Matthias Hogrefe als auch Henry Koch betonten übereinstimmend: „Wir müssen diese für uns unerfreuliche Nachricht erst einmal verdauen und uns Gedanken machen, wie es weitergehen soll.“

Aktuell gibt es nach dem Kandidatur-Verzicht von Andreas Freytag einen Kandidaten: Es ist Jens Kortebein (Drakenburg), der sich auf Vorschlag der Gruppe der Wählergemeinschaft als Nachfolger des in die Samtgemeinde Grafschaft Hoya gewechselten Detlef Meyer bewirbt.

Andreas Freytag ist beruflich tätig als Leiter der Bezirksstelle Braunschweig der Landwirtschaftskammer Niedersachen. Am Telefon wirkte Freytag gestern locker und innerlich aufgeräumt. Zu den Gründen seines Rücktritts wollte er auf Nachfrage nicht ins Detail gehen. „Ich will keine schmutzige Wäsche waschen und niemandem zu nahe treten“, erklärte der Ex-Kandidat. „Alles ist gut, Ende der Durchsage“, so Andreas Freytag, der noch hinzufügte: „Horst Köhler hat fünf Jahre gebraucht, um zu merken, dass Politik nicht das Richtige ist, ich schon nach sechs Monaten.“ Er sei „nicht gescheitert, sondern gescheiter geworden“, sagte er abschließend.

Dem Vernehmen nach soll die SPD in einer ihrer Broschüren geschrieben haben, nicht vom Kandidaten Freytag überzeugt zu sein und den Mitgliedern auch nicht empfehlen zu können, ihn zu wählen. Das dementierte Andreas Freytag nicht. Für ihn sei „die Sache erledigt“. · msa / hen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz weiterhin unter 100

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz weiterhin unter 100

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz weiterhin unter 100
Nienburg: Am 15. April öffnen Geschäfte und Außengastronomie

Nienburg: Am 15. April öffnen Geschäfte und Außengastronomie

Nienburg: Am 15. April öffnen Geschäfte und Außengastronomie
Nienburg: Pkw überschlägt sich nach Achsenbruch

Nienburg: Pkw überschlägt sich nach Achsenbruch

Nienburg: Pkw überschlägt sich nach Achsenbruch
Planungen für Ärztehaus laufen: Samtgemeinde und Investor führen Gespräche

Planungen für Ärztehaus laufen: Samtgemeinde und Investor führen Gespräche

Planungen für Ärztehaus laufen: Samtgemeinde und Investor führen Gespräche

Kommentare