Rotarier finanzieren Projekt "Museumswerkstatt" mit 5000 Euro

Erlebnisrallye im Nienburger Museum

+
Mit 5000 Euro unterstützen die Rotarier das Projekt „Museumswerkstatt“.

Nienburg - von Leif Rullhusen. Angestaubt, alt und muffig sind Adjektive, die viele mit Museen in Verbindung bringen. Nicht in Nienburg: Frisch und modern präsentiert sich die neue Ausstellung im Fresenhof.

Nun will Museumsleiterin Dr. Kristina Nowak verstärkt junges Publikum für das Nienburger Museum interessieren. Unterstützung bekommt sie bei dem Vorhaben von der „Museumswerkstatt“. Zehn Fünftklässler der Nienburger IGS nehmen an dem Projekt mit Museumspädagogin Claudia Ahlers teil. Die Mädchen und Jungen arbeiten an einem Rallye-Heft – an einer Art Roadbook durch die Dauerausstellung. „Es richtet sich vor allem an Familien“, erklärt Dr. Nowak. Anhand des Heftes, das Ende Juli oder Anfang August fertig sein soll, können Kinder sich selbstständig durch die Geschichte hangeln – angefangen bei der Steinzeit bis in die Gegenwart. „Es wird ein Heft von Kindern für Kinder“, verdeutlicht die Museumsleiterin. 15 Fragen über die verschiedensten Exponate beinhaltet das poppig gestaltete Heft. Die Antworten führen aber zu keinem Lösungswort. „Damit bieten wir den Kindern die Möglichkeit, an verschiedenen Punkten nicht einfach vorbeizugehen, ohne den Zwang, alle Fragen zu beantworten“, erläutert sie weiter. Ein solches Projekt kostet Geld. Da die finanziellen Mittel des Museums durch die umfangreichen Umbauarbeiten arg strapaziert sind und es für diese Art von Projekten keinen Haushalt gibt, griffen die Rotarier in ihre Tasche. Mit 5000 Euro aus den Erlösen des Adventsbasars finanziert der Rotary Club Nienburg-Neustadt das Vorhaben. Damit sei eine Auflage von 300 bis 500 Exemplaren möglich, schätzt Dr. Nowak. „Mit diesem Projekt wird Geschichte für Kinder lebendig und wir helfen dem Museum“, begründet der aktuelle Rotary-Präsident Reinhard Glatzel die Unterstützung des Projektes. Gemeinsam mit seinem Nachfolger Lutz Nolte überreichte er den Scheck. Die Kinder der Museumswerkstatt sind jedenfalls begeistert von der Ausstellung. Ganz besonders gefällt den meisten von ihnen die Steinzeit.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Schalke auch in der Königsklasse nur Remis

Schalke auch in der Königsklasse nur Remis

Projektwochen „Vom Korn zum Brot“ an der Grundschule Dörverden

Projektwochen „Vom Korn zum Brot“ an der Grundschule Dörverden

Korea-Gipfel: Moon sucht Durchbruch in Atomstreit

Korea-Gipfel: Moon sucht Durchbruch in Atomstreit

Waldjugendspiele im Stadtwald Verden - Tag 1

Waldjugendspiele im Stadtwald Verden - Tag 1

Meistgelesene Artikel

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

17 Verkehrsschilder von der Landesstraße gestohlen

17 Verkehrsschilder von der Landesstraße gestohlen

Brasilianische TÜV-Partner und Prüfer beeindruckt von deutschem System

Brasilianische TÜV-Partner und Prüfer beeindruckt von deutschem System

„Altstadtring Nienburg“ soll Zentrum beleben

„Altstadtring Nienburg“ soll Zentrum beleben

Kommentare