Sieben Autos in acht Stunden 

Serie von Pkw-Aufbrüchen in Rehburg

Rehburg - Sieben Fahrzeuge in acht Stunden aufgebrochen: Das ist die Bilanz von Kriminellen in Rehburg aus der Vergangenen Nacht.  

Die Polizei in Stolzenau bittet um Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nacht von Mittwoch, 28. Juni, 21 Uhr bis Donnerstag, 29. Juni, 5 Uhr. Die Täter stahlen im Fahrzeug liegengelassene Gegenstände, hochwertige Einbauteile, Navigationsgeräte, Lenkräder, Armaturenbretter und bauten komplette Beleuchtungseinrichtungen aus. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch nicht endgültig fest.

Überwiegend Autos der Marke BMW aufgebrochen 

Jeweils zwei Tatorte liegen im Gieseweg, und in der Glatzer Straße, jeweils ein Tatort im Meisenweg, in der Starstraße sowie im Finkenweg. Vorwiegend wurden Pkw der Marke BMW aufgebrochen. Bei einem VW sowie einem Wohnmobil schlugen die Diebe Seitenscheiben ein. Die Täter gingen zum größten Teil mit sehr viel Sachkenntnis vor. Bei mehreren BMW-Fahrzeugen gelang ihnen der Zugang in den Innenraum, ohne den Alarm auszulösen.

Die Tatorte liegen alle dicht beieinander und die Taten haben einige Zeit in Anspruch genommen. Die Polizei hofft nun, dass Anwohnern im Tatzeitraum fremde Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise an das Kommissariat in Stolzenau unter Tel. 05761/92060. "Auch Kleinigkeiten können dabei von immenser Wichtigkeit sein", appelliert der Pressesprecher der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg an die Rehburger.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Tellfreunde Schobrink feiern Dorffest in Diepholz

Tellfreunde Schobrink feiern Dorffest in Diepholz

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

Zehntausende marschieren gegen Hass - Lob von Trump

Zehntausende marschieren gegen Hass - Lob von Trump

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Meistgelesene Artikel

Gandesbergen holt sich den „Stadt-Nienburg-Pokal“

Gandesbergen holt sich den „Stadt-Nienburg-Pokal“

Noch drei Wochen Zeit

Noch drei Wochen Zeit

59-Jähriger erleidet bei Feuer schwere Verletzungen

59-Jähriger erleidet bei Feuer schwere Verletzungen

Kommentare