Nicht alltägliches Ereignis in Nienburg

Radfahrer mit 2,9 und 3,12 Promille

Nienburg - NIENBURG (hen) „Wie das Leben so spielt . . .“ – so überschrieb Nienburgs Polizei-Pressesprecherin Gabriela Mielke ihre gestrige Mitteilung über einen Vorfall, der sich am vergangenen Freitag ereignet hatte.

Gegen 18.45 Uhr, so Mielke, stürzte ein Mofafahrer auf der Berliner Straße in Nienburg in eine Blumenrabatte. Die alarmierte Polizei stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass der 61-jährige Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 2,9 Promille. Die Ordnungshüter ordneten eine Blutentnahme an, die der Notarzt im Rettungswagen vor Ort nahm.

Während der Maßnahme kam ein Fahrradfahrer in Schlangenlinien auf den Rettungswagen zugefahren und beschwerte sich lauthals über den versperrten Weg. Schließlich wolle er im Ort Bier einkaufen. Der 51-jährige Radfahrer war ebenfalls erheblich alkoholisiert – sein Alkoholtest zeige einen Wert von 3,12 Promille an. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und ordneten auch bei diesem Radler eine Blutprobe an, die ebenfalls der Notarzt im Rettungswagen „erledigte“.

Da sich der Rehburger sehr uneinsichtig zeigte, stellten die Polizisten das Fahrrad vorübergehend sicher, berichtete Gabriela Mielke über dieses für die Beamten der Polizeiinspektion Nienburg nicht alltägliche Vorkommnis.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Experte erwartet 60 bis 70 Prozent Infizierte in Deutschland

Experte erwartet 60 bis 70 Prozent Infizierte in Deutschland

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Tankstellenräuber flüchtet mit Fahrrad

Nienburg: Tankstellenräuber flüchtet mit Fahrrad

Nienburg: Celler Straße am Donnerstag halbseitig gesperrt

Nienburg: Celler Straße am Donnerstag halbseitig gesperrt

Anglermord in Nienburg: Angeklagter in Haft gestorben

Anglermord in Nienburg: Angeklagter in Haft gestorben

Kommentare