Polizei sucht Zeugen und mutmaßlichen Unfallverursacher

Motorradfahrer auf B6 schwer verletzt

+
Am gestrigen Donnerstagabend stürzte ein Motorradfahrer auf der B6, weil ein Pkw vor ihm anscheinend ohne Grund plötzlich stark bremste.

Neustadt/Nienburg. Am Donnerstagabend stürzte ein Motorradfahrer auf der B6 zwischen Neustadt und Nienburg und verletzte sich dabei schwer. Der mutmaßliche Unfallverursacher in einem roten Kleinwagen setzte seine Fahrt offensichtlich unbeirrt fort.

Die Polizei sucht Zeugen zu dem Unfall, der sich gegen 21.30 Uhr in Höhe der Ortschaft Aschenkrug, also unweit der Kreisgrenze, ereignete.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren der bislang unbekannte Autofahrer und der 24-jährige Motorradfahrer gestern Abend hintereinander auf dem linken der beiden Fahrstreifen der B6 in Richtung Nienburg unterwegs gewesen. Der Autofahrer bremste anscheinend  ohne ersichtlichen Grund seinen Wagen stark ab, sodass der Biker ein abruptes Bremsmanöver mit seiner Yamaha vornehmen musste. Hierbei blockierte das Vorderrad der Maschine, der 24-Jährige verlor die Kontrolle über seine Maschine und stürzte. 

Während der Unbekannte im roten Pkw seinen Weg fortsetzte, leisteten nachfolgende Fahrzeugführer bis zum Eintreffen von Rettungswagen und Notarzt Erste Hilfe. Anschließend wurde der schwer verletzte Motorradfahrer in eine Klinik transportiert. Der Verkehrsunfalldienst bittet Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, sich unter Tel. 0511/1091888 zu melden.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Meistgelesene Artikel

Mit Köpfchen statt mit Kraft ins Gefecht

Mit Köpfchen statt mit Kraft ins Gefecht

Deutscher Botschafter in Mali besucht Bundeswehr-Stützpunkt Langendamm

Deutscher Botschafter in Mali besucht Bundeswehr-Stützpunkt Langendamm

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Trasse soll 2023 fertig sein

Trasse soll 2023 fertig sein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.