Polizei sucht Zeugen und mutmaßlichen Unfallverursacher

Motorradfahrer auf B6 schwer verletzt

+
Am gestrigen Donnerstagabend stürzte ein Motorradfahrer auf der B6, weil ein Pkw vor ihm anscheinend ohne Grund plötzlich stark bremste.

Neustadt/Nienburg. Am Donnerstagabend stürzte ein Motorradfahrer auf der B6 zwischen Neustadt und Nienburg und verletzte sich dabei schwer. Der mutmaßliche Unfallverursacher in einem roten Kleinwagen setzte seine Fahrt offensichtlich unbeirrt fort.

Die Polizei sucht Zeugen zu dem Unfall, der sich gegen 21.30 Uhr in Höhe der Ortschaft Aschenkrug, also unweit der Kreisgrenze, ereignete.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren der bislang unbekannte Autofahrer und der 24-jährige Motorradfahrer gestern Abend hintereinander auf dem linken der beiden Fahrstreifen der B6 in Richtung Nienburg unterwegs gewesen. Der Autofahrer bremste anscheinend  ohne ersichtlichen Grund seinen Wagen stark ab, sodass der Biker ein abruptes Bremsmanöver mit seiner Yamaha vornehmen musste. Hierbei blockierte das Vorderrad der Maschine, der 24-Jährige verlor die Kontrolle über seine Maschine und stürzte. 

Während der Unbekannte im roten Pkw seinen Weg fortsetzte, leisteten nachfolgende Fahrzeugführer bis zum Eintreffen von Rettungswagen und Notarzt Erste Hilfe. Anschließend wurde der schwer verletzte Motorradfahrer in eine Klinik transportiert. Der Verkehrsunfalldienst bittet Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, sich unter Tel. 0511/1091888 zu melden.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Meistgelesene Artikel

Wahlplakat brannte in Nienburg

Wahlplakat brannte in Nienburg

30 Rettungskräfte üben Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, THW und ASB

30 Rettungskräfte üben Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, THW und ASB

Blasorchester freut sich auf musikalische Rückkehr ins Kulturzentrum

Blasorchester freut sich auf musikalische Rückkehr ins Kulturzentrum

Neue Lungenfachklinik für Nienburger Krankenhaus

Neue Lungenfachklinik für Nienburger Krankenhaus

Kommentare