Otterschutz am Steinhuder Meer bewährt sich

Familienglück gleich Fotoglück

+
Eine Fischotterfähe mit ihren drei Jungen lief durch eine Fotofalle und produzierte unter anderem dieses Bild.

Winzlar. Eine der seltensten und heimlichsten Säugetierarten lebt seit einigen Jahren wieder am Steinhuder Meer – der Fischotter. Ganz aktuelle Bilder einer Familie lieferte nun eine Fotofalle.

Im Jahr 2010 konnten Fischotter erstmals seit den 1970er Jahren wieder nachgewiesen werden, und zwar auch damals mit Hilfe einer automatischen Fotofalle, die Mitarbeiter der Ökologischen Schutzstation Steinhuder Meer (ÖSSM) zuvor installiert hatten. Jetzt wartete auf ÖSSM-Mitarbeiterin und Säugetierexpertin Eva Lüers bei der Sichtung neuer Fotofallenbilder wieder eine Überraschung, denn auf einer Bilderserie war eine Otterfähe mit drei fast ausgewachsenen Jungtieren zu sehen.

„Den Ottern scheint es am Steinhuder Meer gut zu gehen, drei Jungtiere sind ein recht gutes Ergebnis“, meint Thomas Brandt, wissenschaftlicher Leiter der ÖSSM. Wichtig sei für den Schutz der geschützten Tiere, dass auch weiterhin alle Fischfangreusen mit Otterschutzvorrichtungen ausgestattet sind, die die Wasserbewohner vor dem möglichen Ertrinkungstod bewahren. Im Spätwinter 2015 hatten missverständliche Berichte vermuten lassen, dass die „Otterschutzpflicht“ für die Reusen der Fischer aufgehoben sei. „Das ist nicht so, und der Erfolg spricht für die Regelung. Kaum auszumalen, wenn das Otterweibchen bei der Nahrungssuche in einer Reuse umgekommen würde, das hätte gleich vier Otterleben gekostet“, so Brandt. Jungtiere der Fischotter bleiben rund ein Jahr bei ihrer Mutter und erlernen in dieser Zeit den Fischfang. So ganz vollkommen ist das Familienglück dann aber offenbar doch nicht: Mit dem Vater hat die Familie derweil nichts mehr zu tun, teilt Thomas Brandt abschließend mit.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Von Null auf Zirkusakrobat an einem Vormittag

Von Null auf Zirkusakrobat an einem Vormittag

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Wecholder Schule feiert 50-jähriges Bestehen

Wecholder Schule feiert 50-jähriges Bestehen

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Kommentare