"Eine Schande für unser Dorf"

Nordel: Beleidigende Schmiererei an Grundstückszaun

Nordel - Auf Zeugen hofft die Polizei bei einem Fall in Nordel: Eine Beleidigung ist dort an einen Zaun gesprüht worden.

Zwischen Sonntag, 8. März, etwa 8 Uhr und Montag, 9. März, ebenfalls etwa 8 Uhr kam es zu einer Farbschmiererei an einem Zaun in der Eichenallee in Nordel. Mit weißer Sprühfarbe wurde der Satz "Eine Schande für unser Dorf" in etwa 8 Metern Länge und 50 Zentimetern  Höhe an den mit Sichtschutzfolie ausgestatteten Doppelstabmattenzaun gesprüht. das berichtet die Polizei am Dienstag in einer Pressemitteilung.

Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit dem Polizeikommissariat Stolzenau unter Tel. 05761/92060 in Verbindung zu setzen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Gesundheitsamt warnt: Algen in der Nienburger „Rolle“

Gesundheitsamt warnt: Algen in der Nienburger „Rolle“

Sie halten seit 60 Jahren zusammen

Sie halten seit 60 Jahren zusammen

Liebenau: Waschmaschine gerät in Brand 

Liebenau: Waschmaschine gerät in Brand 

Rentner findet seine Frau nach Wanderung nicht wieder

Rentner findet seine Frau nach Wanderung nicht wieder

Kommentare