Nienburger Straße wird frühestens 2017 saniert

Buckelpiste bleibt

+
Die Deckschicht auf der Nienburger Straße hat sich bereits großflächig aufgelöst.

Nienburg - von Leif Rullhusen. Schlaglöcher, die dem Fahrwerk Höchstleistungen abverlangen und bröckelnder Asphalt: Die Nienburger Straße zwischen der B 6-Abfahrt Nienburg West und dem Famila-Kreisel ist marode und löst sich Stück für Stück in ihre Bestandteile auf.

Die Stadt Nienburg hat reagiert und die erlaubte Geschwindigkeit von 70 auf 50 Stundenkilometer reduziert. Das war aber auch schon alles. Mehr passiert erst einmal nicht. „Für die dringend erforderliche Sanierung der Nienburger Straße wurden im Jahr 2016 keine Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt“, teilt die Stadt in ihrer Beschlussvorlage für die morgige Sitzung des Bauausschusses mit.

„Es ist kein Geld da, deshalb müssen wir die Maßnahme schieben“, erklärt Michael Pohl vom Fachbereich Stadtentwicklung. Wie weit, ist offen. Über eine mögliche Sanierung im kommenden Jahr will Pohl nicht spekulieren. Fest steht hingegen, dass es mit dem Auftragen einer neuen Deckschicht nicht getan ist. „Das wird eine umfangreichere Maßnahme, bei der wir sicherlich an den Unterbau müssen“, ist sich Pohl sicher. Schließlich seien im Randbereich der Straße bereits Teile weggebrochen.

Die Baumaßnahme ist übrigens nicht die einzige, die sich aufgrund der klammen Stadtkasse in die Warteschleife dringend nötiger Sanierungsarbeiten einreiht. Im morgigen Ausschuss steht auch die Verschiebung der Teilerneuerung an der Wesertorbrücke um neun Jahre auf der Tagesordnung.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Wahlplakat brannte in Nienburg

Wahlplakat brannte in Nienburg

Frau entdeckt gestohlenen Aufsitzmäher

Frau entdeckt gestohlenen Aufsitzmäher

Aufsitzmäher der Kirchengemeinde Rehburg-Loccum gestohlen

Aufsitzmäher der Kirchengemeinde Rehburg-Loccum gestohlen

30 Rettungskräfte üben Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, THW und ASB

30 Rettungskräfte üben Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, THW und ASB

Kommentare