Großeinsatz mit SEK-Unterstützung

Nienburger Polizei durchsucht Wald und Wohnung im Landkreis Verden

Nienburg/Westen. Mehrere Mannschaftswagen der Polizei sorgten in dem kleinem Ort Dörverden-Westen im Landkreis Verden am frühen Dienstagmorgen für Aufsehen.

Gegen 6 Uhr rückte ein Polizeigroßaufgebot aus Nienburg in Westen an. Die Polizisten der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg durchsuchten mit Unterstützung anderer Kräfte ein Wohnhaus in Westen sowie ein Waldstück am Ortsrand. Westen liegt nur rund zwei Kilometer von der Nienburger Kreisgrenze entfernt.

Der Einsatz war länger vorbereitet und stehe im Zusammenhang mit anderen Ermittlungen, berichtet Polizeisprecher Axel Bergmann. Einzelheiten zu den Hintergründen geben Polizei und Staatsanwaltschaft Verden aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht bekannt. 

SEK sichert Einsatz der Polizei ab

Neben den Ermittlern der Polizeiinspektion waren sieben Diensthundführer mit ihren Vierbeinern zum Einsatz. Die Zentrale Polizeidirektion entsandte etwa 30 Beamtinnen und Beamte für die Durchsuchungsmaßnahmen. Ein SEK-Kommando sicherte die Einsatzkräfte bei der Aktion. Gegen 11 Uhr waren alle Maßnahmen abgeschlossen und der Einsatz beendet.

„Festnahmen gab es keine, weitere Informationen werden zum jetzigen Zeitpunkt nicht herausgegeben“, erklärt Bergmann.

ru

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Ruderverein Hoya weiht Hochwasserschutzmauer ein

Ruderverein Hoya weiht Hochwasserschutzmauer ein

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Feuerfete mit DJ Ernesto in Wildeshausen

Feuerfete mit DJ Ernesto in Wildeshausen

Pflegeleichte Bepflanzung fürs Grab

Pflegeleichte Bepflanzung fürs Grab

Meistgelesene Artikel

Nein zu Kita-Schließzeiten im Sommer

Nein zu Kita-Schließzeiten im Sommer

Kreisel an Verdener Landstraße: Neue Verkehrsführung deutlich erkennbar 

Kreisel an Verdener Landstraße: Neue Verkehrsführung deutlich erkennbar 

Nienburg: Fahrzeuge mit Steinen beworfen

Nienburg: Fahrzeuge mit Steinen beworfen

Kommentare