Zwei Einsätze zur gleichen Zeit für die Nienburger Feuerwehr

Passanten retten Frau aus brennender Wohnung in Nienburg

+
Unter schwerem Atemschutz löschte die Feuerwehr den Altpapiercontainer.

Nienburg - von Marc Henkel. Zu zwei Einsätzen musste die Ortsfeuerwehr in Nienburg am Dienstag ausrücken. Während der erste Einsatz von alltäglicher Natur war, verlief der zweite Einsatz, ein Wohnungbrand, zunächst dramatischer. Die Bewohnerin musste mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Der erste Alarm kam um 16:09 Uhr für die Ortsfeuerwehr Nienburg. Bei einem Supermarkt am Kräher Weg brannte ein Altpapiercontainer.

Noch während sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Nienburg auf dem Weg zum Feuerwehrhaus befanden, lief in der Leitstelle Schaumburg ein weiterer Notruf ein. In der Martinsheidestraße sollte eine Wohnung brennen.

Nach Rücksprache mit der Feuerwehr wurde umgehend das erste Fahrzeug zum Wohnungsbrand dirigiert und parallel die Ortsfeuerwehr Holtorf zur Unterstützung hinzugerufen.

Während der Containerbrand am Kräher Weg für die Feuerwehrmitglieder „Alltag“ war, verlief der Wohnungsbrand etwas dramatischer zu Beginn.

Mitarbeiter eines Kindergartens, der an die Martinsheidestraße grenzt, bemerkten den Wohnungsbrand. Während die Mitarbeiter den Notruf absetzten, liefen zwei Väter, die gerade ihre Kinder abholen wollten, zur brennenden Wohnung. Dort konnten sie durch ein geöffnetes Fenster ein Feuer im Bereich der Küche entdecken. Den Feuerlöscher, den sie vorsichtshalber aus dem Kindergarten mitgenommen hatten, konnten sie sofort einsetzen und das Feuer durch das offene Fenster bekämpfen. Danach schlugen die Väter die Scheibe der Eingangstür ein. Durch das entstandene Loch öffneten sie die Wohnungstür und konnten so die Bewohnerin aus dem Brandrauch retten. Die gerettete Dame kam mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Für die Feuerwehr blieb nur noch die Nachkontrolle der Brandstelle über.

Das beherzte Eingreifen der beiden Väter hat vermutlich der Bewohnerin das Leben gerettet. Jedoch warnt die Feuerwehr vor solchen Aktionen. Nur wenige Atemzüge des Brandrauchs können zum Tode führen. Auch Brandverletzungen sind möglich. Die Einsatzkräfte haben für solche Fälle spezielle Anzüge und umluftunabhängige Atemschutzgeräte.

Zur Ermittlung der Brandursache hat die Polizei Nienburg die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Mehr zum Thema:

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Auto überschlägt sich auf B6: Drei Menschen verletzt

Auto überschlägt sich auf B6: Drei Menschen verletzt

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Kommentare