Wilde Prügelei am Weserwall

Sogar Polizisten verletzt

Nienburg. Eine wilde Prügelei ereignete sich am Donnerstagabend gegen 20.55 Uhr am Nienburger Weserwall. Dabei verletzte ein 47-jähriger Mann sogar zwei Polizisten durch Schläge und Tritte, wie Nienburgs Polizei-Pressesprecherin Gabriela Mielke mitteilte.

Als die erste Streifenwagenbesatzung eintraf, waren laut Mielke zehn bis 15 Personen vor Ort. Eine Person, die zwei Frauen im Rahmen der Ersten Hilfe versorgen, lag am Boden. Die Personen hatten zusammen Alkohol getrunken und waren aneinandergeraten. Als Täter machten die Polizisten einen 47-Jährigen aus. Der Mann, der keinen festen Wohnsitz hat und den die Beamten bereits von früheren Vorkommnissen gut kennen, war laut Mielke mit einem 24-Jährigen in die Haare geraten und verletzte zudem einen 17-jährigen Nienburger, der dem Opfer zu Hilfe kam.

Als die Beamten den 47-Jährigen zur Entnahme einer Blutprobe zur Polizeiwache bringen wollten, leistete der Mann erheblichen Widerstand und verletzte zwei Polizeibeamte durch Schläge und Tritte. Der 47-Jährige verbrachte deshalb die Nacht im Polizeigewahrsam und muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen und Widerstands gegen Vollzugsbeamte verantworten, teilte Mielke zu diesem Ereignis mit.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei tote Touristen bei Seebeben auf griechischer Ägäisinsel

Zwei tote Touristen bei Seebeben auf griechischer Ägäisinsel

Deichbrand Festival: Gute Laune bei Flunkyball-Meisterschaft

Deichbrand Festival: Gute Laune bei Flunkyball-Meisterschaft

William und Kate im Maritimen Museum in Hamburg

William und Kate im Maritimen Museum in Hamburg

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Meistgelesene Artikel

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Brandstiftung: Gericht sieht keine Mordabsicht

Brandstiftung: Gericht sieht keine Mordabsicht

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Kommentare