Drei Dezernate / Zwei neue Leiter

Ein Vorstand leitet künftig den Landkreis

+
Die künftige Verwaltungsspitze der Nienburger Kreisverwaltung (v.l.): Thomas Klein, Torsten Rötschke, Lutz Hoffmann und Detlev Kohlmeier.

Nienburg - Von Nikias Schmidetzki. Es bleibt eine reine Männerspitze – in Zukunft sogar erweitert. Nach einer Veränderung in der Verwaltungsstruktur bildet ab dem Sommer ein Herrenquartett die Leitung des Landkreises.

Ein Verwaltungsvorstand – „keine Innovation, gibt es woanders auch schon“, gab Landrat Detlev Kohlmeier zu – wird die Aufgaben der Kreisverwaltung vom Schloßplatz in Nienburg aus unter sich aufteilen. Kohlmeier zur Seite steht dabei weiterhin Erster Kreisrat Thomas Klein, der das Dezernat I (Soziales und Bildung) unter seinen Fittichen haben wird. Neu dabei sein wird ab dem 1. August der Nachfolger von Thomas Schwarz, Kreisrat Lutz Hoffmann. Sein Dezernat II wird sich mit den Gebieten Ordnung und Umwelt befassen. Neu geschaffen ist das Dezernat, nicht etwa III, sondern Z – für Zentrale Dienste. Leiten wird es Thorsten Rötschke, bis dato Leiter des Landratsamtes und seit 15 Jahren für die Pressearbeit bei der Verwaltung des Landkreises zuständig.

Der gebürtige Kreis Nienburger Rötschke ist Jahrgang 1976 und wird seine neue Aufgabe bereits zum 1. Juni aufnehmen. Er sehe sich durch die langjährige Tätigkeit gut gewappnet, erklärte er. Das sahen offenbar die Kreistagsabgeordneten ebenso. Bis auf eine Enthaltung von Viktoria Kretschmer (Linke) stimmten alle zu. Einzig Manfred Senftleben kritisierte für die Grünen, sie hätten sich eine externe Ausschreibung gewünscht.

Mit großer Mehrheit bestätigte der Kreistag auch die Personalie Hoffmann. Auch wenn sich die Grünen hier enthielten. Ihr Vorwurf: Sie hätten gern eine weibliche Fachkraft auf einem der Chefsessel gesehen. Lutz Hoffmann leitet derzeit seit 2007 den Bereich Ordnung und Recht bei der Stadt Peine und stammt aus Rotenburg an der Wümme. Er ist 1972 geboren und Jurist. Samt Familie wolle er demnächst in den Landkreis ziehen, sagte er.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Polizei sucht Eigentümerin eines Fahrrades

Polizei sucht Eigentümerin eines Fahrrades

Verkehrsunfallflucht auf Lidl-Parkplatz

Verkehrsunfallflucht auf Lidl-Parkplatz

Kommentare