Der 35-Jährige verlor die Kontrolle über das Boot und ging über Bord

Mann bei Sportbootunfall schwer verletzt

Drakenburg - Bei einem Sportbootunfall in Drakenburg wurde am Donnerstag gegen 19 Uhr ein 35-jähriger Mann aus Vechta schwer verletzt.

Der Mann war mit zwei Kindern und einem nicht führerscheinpflichtigen Sportboot auf der Weser unterwegs und wollte auf dem oberen Wehrarm in Drakenburg in den Schleusenkanal einbiegen. Dort vollzog er mehrere Fahrmanöver, bei dem er dieKontrolle über das Sportboot verlor und über Bord ging

Zeugen halfen dem Mann ans Ufer 

Der Motorpropeller verletzte dabei den Mann im Brustbereich schwer. Zeugen, die am Ufer sitzend den Vorfall beobachteten, halfen dem Mann ans Ufer und informierten die Rettungskräfte. 

Dort wurde er in ein künstliches Koma versetzt und in die Medizinische Hochschule nach Hannover verbracht. Die Kinder wurden bei diesem Unfall nicht verletzt.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Meistgelesene Artikel

Nach Streit und Vandalismus: Umgestaltete „Nazi-Glocke“ wird neu geweiht

Nach Streit und Vandalismus: Umgestaltete „Nazi-Glocke“ wird neu geweiht

Verfolgungsjagd mit der Polizei: 16-Jähriger fährt ohne Führerschein

Verfolgungsjagd mit der Polizei: 16-Jähriger fährt ohne Führerschein

Nienburg: Detektiv stellt Ladendieb

Nienburg: Detektiv stellt Ladendieb

Nienburger erkennt sein gestohlenes Rad wieder

Nienburger erkennt sein gestohlenes Rad wieder

Kommentare