Unbedachte Äußerungen des CDU-Chefs bei Bast-Kemmerer-Auftritt in Balge

Horst Reschke tritt ins Taktik-Fett

+
Dr. Inge Bast-Kemmerer bei ihrem Info-Abend am Freitag in Balge.

Balge/Marklohe - Von Kurt Henschel. „Es gibt keinen Wahlkampf-Stress“, hatte Dr. Inge Bast-Kemmerer vor ihrem letzten öffentlichen Auftritt im Gasthaus Haß in Balge erklärt. Gegen Ende des dritten Info-Abends der parteilosen Einzelbewerberin um das Amt des Samtgemeindebürgermeisters in Marklohe gab es ihn dann aber doch: Ausgerechnet Horst Reschke, Fraktions-Chef der CDU im Rat der Samtgemeinde, leistete sich einen Fauxpas. Er, der sich bisher während der Auftritte der Kontrahentin des von den Markloher Fraktionen favorisierten Fritz Jansen zurückgehalten hatte, trat am Freitagabend vor rund 120 Besuchern ins Taktik-Fett.

Reschke meldete sich um 20.22 Uhr zu Wort und fragte die souverän auftretende Kandidatin, wie sie denn von „Filz“ sprechen könne. Auf die Frage einer Zuhörerin zuvor, die hatte wissen wollen, ob Bast-Kemmerer wisse, „worauf sie sich einlasse noch all‘ dem Kuddelmuddel in der vergangenen Zeit“, hatte die Kandidatin geantwortet, dass im Falle einer Wahl mit ihr „eine neue Zeitrechnung“ beginne. „Ich hab‘ mit dem ,Filz‘ nichts zu tun“, so Bast-Kemmerer.

Das war wohl zu viel des Guten für Horst Reschke. Warum sie sich nie ein persönliches Bild gemacht habe, fragte er. „Sie selbst haben es bisher nicht geschafft, sich einzubringen. Sie haben keine Sitzungen besucht und waren auch nie auf irgendwelchen Festen“, warf Reschke der 57-Jährigen vor, um abschließend zu fragen: „Woher wollen Sie das politsche Knowhow nehmen?“

Bast-Kemmerer konterte und bekam lauten Beifall. Ein Zuhörer sprang Inge Bast-Kemmerer sofort zur Seite und rief Horst Reschke über das Mikrofon zu: „Wie ich hörte, sind Sie in einer Arbeitsgruppe für das Schwimmbad in Marklohe. Machen Sie es weiter, aber halten Sie sich bitte aus der Politik raus!“ Rums, das saß. Erneut brandete Beifall auf ob des Ausrutschers des Jansen-Förderers, der den Pro-Jansen-Fraktionen mit seiner Wortmeldung keinen Gefallen getan haben dürfte.

„Das war ja taktisch völlig unklug. Er hätte lieber schweigen sollen“, schlussfolgerte einer der Zuhörer zu diesem Zeitpunkt der ansonsten friedlichen und harmonischen Zusammenkunft.

Die war im Ablauf ähnlich wie die beiden davor in Marklohe und Wietzen. Die Kandidatin stellte sich persönlich vor, nannte ihre charakteristischen Eigenschaften („Ich bin konsequent und themenorientiert, bodenständig und tolerant“), erklärte, „keine Einzelkämpferin“, sondern teamfähig zu sein. Sie könne sich flexibel auf neue Situationen einstellen und auf sie auch reagieren, wobei immer das Miteinander oberste Priorität habe. Und wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt habe, dann gelte bei ihr und für sie: „Volldampf voraus“. Und deshalb, so fügte sie hinzu: „Ich stehe hier, weil ich gewinnen will.“

Zu ihrer Motivation erklärte Bast-Kemmerer, dass „dringend frischer Wind“ erforderlich sei. Es reiche nicht aus, Vorhandenes zu bewahren. Das sei einem „Kochen im eigenen Saft“ gleichzusetzen. Fehlende Verwaltungs-Kompetenz sowie -Wissen wolle sich aneignen, um „schnell auf einen akzeptablen Stand zu kommen“. Und dann will sie im Falle ihrer Wahl am kommenden Sonntag mit allen in der Samtgemeinde Marklohe „die Zukunft gemeinsam gestalten“.

Mehr zum Thema:

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Vettels Startsieg als Signal an Hamilton

Vettels Startsieg als Signal an Hamilton

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Reitpferde- und Fohlenauktion in Verden 

Reitpferde- und Fohlenauktion in Verden 

Meistgelesene Artikel

Auto überschlägt sich auf B6: Drei Menschen verletzt

Auto überschlägt sich auf B6: Drei Menschen verletzt

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Kommentare