72-jährige Beifahrerin stirbt

Tödlicher Unfall: Corsa kollidiert mit Trecker

+
Die 72-jährige Beifahrerin überlebte die Kollision nicht.

Rehburg - Für eine 72-jährige Beifahrerin kam am Donnerstagvormittag jede Hilfe zu spät - die Rehburgerin verstarb bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 370 zwischen Rehburg und Husum. Zwei weitere Personen wurden schwer beziehungsweise leicht verletzt.

Laut Polizeiangaben war ein Rehburger Treckerfahrer mit seinem Silageanhänger gegen 11.10 Uhr auf der Landesstraße Richtung Husum unterwegs. In Höhe der Abzweigung "Brokeloher Mühle" bog der 44-Jährige nach links ab. In gleicher Richtung dahinter fuhr ein Ehepaar aus Rehburg mit ihrem Opel Corsa. Der 79 Jahre alte Fahrer überholte mehrere Fahrzeuge, übersah den abbiegende Trecker und kollidierte mit dem hinteren Rad der Zugmaschine.

Der Rehburger musste mit schweren Verletzungen ins Klinikum nach Bremen geflogen werden. Seine 72-jährige Ehefrau auf dem Beifahrersitz überlebte den Unfall nicht. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen. Der 44-jährige Treckerfahrer wurde leicht verletzt ins Nienburger Krankenhaus gebracht.

Der Gesamtschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Landesstraße für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Meistgelesene Artikel

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Kommentare