„Tag der Rodewalder“: 23 Vereine sorgen für „Markt der Möglichkeiten“

Premiere lockt mehr als 1500 Gäste an

+
Jürgen Oltrogge von den Oldtimerfreunden fuhr die Kinder mit einem historischen Traktorgespann übers Festgelände: Der ab 1950 gebaute Deutz bot für viele Bauern erstmals einen bezahlbaren Ersatz für das Pferd.

Rodewald - Das war ein Auftakt nach Maß: Der erste „Tag der Rodewalder“ lockte nach Schätzung der Veranstalter mehr als 1500 Besucher ins Dorf. Angesichts des großen Erfolgs gilt eine Wiederholung der Veranstaltung als sicher.

Überlegungen, das Dorf und seine Vereine, Einrichtungen und Institutionen gemeinsam zu präsentieren, gab es in Rodewald seit Jahren. Und diesmal hat es geklappt: Ein Festausschuss um Jens Hertrampf, Vorsitzender des Schützenvereins m.B. (= mittlere Bauernschaft), hat den „Tag der Rodewalder“ im Anschluss an das Schützenfest organisiert. „Dass wirklich alle 23 Vereine dabei sind, ist super“, freute sich Hertrampf: Immerhin war man, trotz vorbehaltloser Unterstützung durch die Gemeinde Rodewald und die Samtgemeinde Steimbke, ein großes Risiko eingegangen. Und das lebendige Gemeinwesen an einem Tag zu präsentieren, ist eben nun einmal keine Kleinigkeit.

Auf die Gäste wartete am und im Binderhaus, im Freibad und auf der gesamten Länge von der Dorfstraße bis zu den Sportanlagen ein „Markt der Möglichkeiten“. Vereine und Einrichtungen präsentierten sich mit ihren Angeboten und vielen Mitmach-Aktionen für Besucher jeden Alters. Viele Gäste nutzten auch die Gelegenheit, bei Süßem und Deftigem ungezwungen miteinander ins Gespräch zu kommen. „Ein voller Erfolg“, lautet die vorläufige Bilanz der Vereine. „Die Entscheidung über eine Neuauflage müssen wir natürlich gemeinsam treffen“, sagt Jens Hertrampf. „Aber ich denke schon, dass wir so etwas bestimmt noch öfter machen werden!“

jh

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Kommentare