Sternpilgern am Sonntag: Bad Rehburg als Ziel aus allen Ortsteilen

Rucksäcke liegen zum Packen schon bereit

+
Pilgern zum Geburtstagsfest: Bad Rehburgs Ortsbürgermeister Jürgen Wagner, Michael Kalla, Christa Toepfer-Huck, Uwe Steinert und Otto Lüer laden ein.

Rehburg-Loccum - Von Beate Ney-Janßen. Sternförmig wollen sie am Sonntag, 7. Juni, zur Friederikenkapelle in Bad Rehburg pilgern: Die Initiatoren des Sternpilgerns gehen damit eine weitere der vielen Aktionen zum 325. Geburtstag Bad Rehburgs an.

Wanderstiefel haben sie sich schon umgehängt und Rucksäcke zum Packen bereitgelegt. So gerüstet wollen Otto Lüer, Christa Toepfer-Huck und Uwe Steinert Richtung Bad Rehburg pilgern. Während Lüer an der Rehburger Kirche solche in Empfang nimmt, die mit ihm gemeinsam pilgern möchten, erwartet Toepfer-Huck Pilger Gäste an Winzlars Kapelle. Steinert hingegen startet am Portal von Loccums Stiftskirche.

Start ist an allen drei Orten um 10 Uhr mit Gottesdienst beziehungsweise Andacht und Pilgersegen. Danach haben alle ein gemeinsames Ziel, das sie auf unterschiedlichen Wegen erreichen. Eine Pause mittendrin legen lediglich die Loccumer Pilger ein, denn sie halten zu einer weiteren Andacht gegen 11.30 Uhr an Münchehagens Kirche und nehmen von dort noch weitere Pilger mit auf den Weg.

Zusammentreffen wollen die drei Gruppen am Friedrichspavillon in Bad Rehburg. Der versteckt im Wald liegende Pavillon stand in früheren Zeiten direkt im Kurpark des Ortes. Dort hinein gingen diejenigen, die zu Trinkkuren in den Ort kamen, um sich das Wasser aus der Bad Rehburger Quelle zu holen. Nachdem er im Wald der Bad Rehburger Berge aufgestellt worden war, fanden gegen Ende des 20. Jahrhunderts eine Weile die Gottesdienste der katholischen Gemeinde dort statt. Mittlerweile wird er vom Bad Rehburger Kulturerhaltungsverein gepflegt und zu besonderen Gelegenheiten geöffnet.

Am Friedrichspavillon treffen also die Pilger zusammen und gehen gemeinsam weiter zur Friederikenkapelle. Bevor in der Kapelle um 14 Uhr ein Gottesdienst von Pastor Michael Kalla beginnt, bieten die Bad Rehburger Feuerwehrleute eine deftige Suppe und Getränke an. Im Anschluss an den Gottesdienst folgt ein Platzkonzert der Posaunenchöre aus Loccum und Wiedensahl, geleitet von Michael Merkel und Heiko Deterding.

Anmeldungen zu allen Teilen des Sternpilgerns – inklusive Platzkonzert – sind nicht notwendig. Eine Empfehlung haben alle Beteiligten allerdings für diejenigen, die dabei sein wollen: Festes Schuhwerk sollten sie am Sonntag schon anziehen.

Mehr zum Thema:

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Meistgelesene Artikel

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Kommentare