Shopping im Grünen und Top-Entertainment vom 28. bis 30. August am Kloster

Schinna: „Landpartie“ führt in die Welt des Varietés

+
Malerisch: Das Kloster-Gelände in Schinna bei Stolzenau bleibt vorerst auf Jahre hinweg der Austragungsort der „Landpartie“.

Nienburg/Schinna - Shopping im Grünen und Top-Entertainment – die „Landpartie“ Nienburg am Kloster in Schinna bei Stolzenau präsentiert sich vom 28. bis 30. August mit einem neuen Profil. Künstler aus der Welt des Varietés, die teilweise seit Jahren beim „kleinen Fest im großen Garten“ in Hannover auftreten, sollen für eine ganz neue Qualität der Unterhaltung im Rahmenprogramm sorgen.

So garantieren „Herr Schultze und Herr Schröder“ vom Wall-Street-Theatre „very british“ mit ihrer Comedy-Show und rasanten Jonglagen für allerbeste Unterhaltung. Davon jedenfalls ist Chef-Organisator Rainer Timpe überzeugt. Er teilt weiter mit: „Spaß vom Feinsten bietet am Sonntag das international gefragte Duo ,Gianno und Nanini‘ mit seinem Hund ,Pino‘ vom Scharniertheater Hannover.“ Und weiter teilt Timpe mit: „Ein optisches Highlight, von Besuchern immer wieder fotografiert, bietet die aus der Schweiz kommende Stelzenkünstlerin Janine Jaeggi. Auf dieser ,Landpartie‘ will sie die Menschen mit ihrem Charme in einem zarten Schmetterlingskostüm verzaubern. Echte Hingucker sind auch die Border Collies, die mit großem Geschick zeigen, wie sie ganze Schafherden steuern.“

Was aber wäre eine „Landpartie“ ohne die Vielfalt ihrer Aussteller? Kunsthandwerk, Schmuck, Mode, Skulpturen, Gartenfloristik und Accessoires für das grüne Wohnzimmer, Weine bekannter Winzer, komfortable Strandkörbe in bester Qualität und Gartenmobiliar, dazu kulinarische Spezialitäten aus der Region – das alles soll das bunte Bild dieser Veranstaltung prägen. Die Premiere auf dem Gelände des altehrwürdigen Klosters hatte im vergangenen Jahr einen „überwältigenden Erfolg“ gefeiert, so Timpe. Das sei „Grund genug, sie auch in diesem und in den kommenden Jahren mit ihrem Programm für die ganze Familie wieder dort über die Bühne gehen zu lassen“.

Rund 130 Aussteller stehen bei diesem Top-Ereignis der Region für Kreativität und Individualität, für Unikate und besonderen Geschmack, für Unbekanntes und Exotisches, für Vielfalt und Qualität. Denn das ist dem „Landpartie“-Veranstalter besonders wichtig: „Die Originalität der hier angebotenen Produkte muss allen Qualitätsansprüchen genügen. Darauf legen wir bei der Auswahl unserer Aussteller allergrößten Wert.“

Vor allem aber habe die „Landpartie“ laut Timpe im vergangenen Jahr eines gezeigt: „Sie wird von den Besuchern wie eine Auszeit vom Alltag empfunden, denn in dieser Wohlfühl-Oase zwischen den alten Wirtschaftsgebäuden des Klosters Schinna und den stimmungsvollen weißen Pagodenzelten kommt keine Hektik auf, hier herrscht kontemplative Ruhe, in der die Besucher ihre Seele baumeln lassen können.“

Ruhe, Genuss und

Erholung

Die klare Empfehlung des Veranstalters lautet daher: „Bringen Sie viel Zeit mit und genießen Sie die Stimmung. Denn nur dann kommt der berühmte ,Landpartie-Effekt‘ richtig zur Geltung.“

Die „Landpartie“ biete aber nicht nur ein einzigartiges Shopping-Erlebnis im Grünen – auch das abwechslungsreiche Rahmenprogramm lasse einen Besuch lohnend erscheinen.

Erstmals treten neben den Varieté-Künstlern die „Starriders“ aus Bad Münder auf, die seit Jahren zu den besten europäischen Drum-and-Bugle-Corps gehören. Es ist eine Gruppe, die aus Blechbläsern, Schlag- und Effektinstrumenten sowie einer Showtanzgruppe besteht.

Klassisch und mit großen Koloraturen präsentiert sich die Mezzo-Sopranistin Stefanie Golisch mit ihrem Programm „Oper – rette sich wer kann“. Zu erholsamen Klangreisen nach Irland, Schottland, Südamerika und in den Orient lädt die Harfenistin Gertraude Büttner ein.

Wer es gern lockerer mag: Die Schulband „JUST“ hat sich nach ihrem Erfolg im bundesweiten Wettbewerb „SchoolJam“ als feste Größe in der regionalen Musikszene etabliert und spielt eigene Songs ebenso wie international bekannte Hits. National noch weniger in Erscheinung getreten ist Diana Schenk. „Sie zeigt aber mit ihren lockeren Auftritten, dass sie die Pop-Musik in der Seele hat“, erklärt Timpe. Dazu kommen der Jagd- und Alphornbläserverein Loccum, der Bläserchor der Jägerschaft des Landkreises Nienburg, „Die kleine Dorfkapelle“ mit ihrem swingenden Jazz und „Tea for Two“ mit dem Mann im Frack und seinen Chansons aus dem Berlin der 20er-Jahre. Timpe: „Da ist für jeden Geschmack das Richtige dabei.“

Im Vordergrund stehen aber Ruhe, Genuss und Erholung in harmonischem Einklang mit einem vielseitigen und abwechslungsreichen Angebot. Ein „Landpartie“-Besuch, das hätten die Reaktionen der Besucher in den vergangenen Jahren gezeigt, „hinterlässt immer positive Eindrücke und macht Lust auf mehr“, so der Organisator.

Geöffnet ist die Landpartie an allen drei Tagen von 10 bis 19 Uhr. Der Eintritt beträgt neun Euro, für Kinder bis 15 Jahren ist der Besuch kostenlos. Hunde dürfen angeleint mit auf das Gelände. Für ausreichend Parkplätze ist in unmittelbarer Nähe gesorgt.

Mehr zum Thema:

Lätare-Spende in Verden

Lätare-Spende in Verden

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Meistgelesene Artikel

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Auto überschlägt sich auf B6: Drei Menschen verletzt

Auto überschlägt sich auf B6: Drei Menschen verletzt

„Lovemobil“ in Eystrup erneut abgebrannt

„Lovemobil“ in Eystrup erneut abgebrannt

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Kommentare