Tradition im neueren Gewand

Scheibenschießen in Nienburg: Sause beginnt Freitag

+
Gute Laune beim Start des Ausmarsches in der Nienburger Innenstadt. Damit beginnt der „Haupttag“ des Scheibenschießens.

Nienburg - Von Bernd Andermann. Die Vorbereitungen für die „Fünfte Nienburger Jahreszeit“ sind abgeschlossen, erklärte der erste Capitän Werner Siemann in einem Pressegespräch mit dem Blickpunkt und fügte hinzu: „Wir freuen uns, das Scheibenschießen mit möglichst vielen Gästen bei hoffentlich schönem Wetter feiern zu können.“

Der Ursprung dieses Traditionsfestes liegt im 13. Jahrhundert. Alljährlich trafen sich die Bürgerkompanien, um ein Übungsschießen auf einen hölzernen Papagei abzuhalten. Aus einer Urkunde aus dem Jahre 1654 wird ersichtlich, dass aus dem Papageienschießen inzwischen das „Scheibenschießen“ geworden war und immer der Montag nach dem Johannitag als Datum festgeschrieben wurde.

Eine ganze Reihe unterschiedlicher Festfolgen hat sich im Laufe der Zeit rund um das Scheibenschießen entwickelt. Ein Grundkonzept hat sich jedoch bis heute durchgesetzt. Ein Volksfest auszurichten, das alle Alters- und Bevölkerungsschichten anspricht.

Mit einem Holzgewehr und einer Rose am Zylinder marschieren auch am kommenden Montag, 25. Juni, die Korporalschaften angeführt vom Trommler- und Pfeifercorps durch die geschmückte Weserstadt. Um 8 Uhr treffen sich die Bürgerkompanien vor dem Rathaus um nach einem Marsch durch die Innenstadt anschließend auf dem Scheibenplatz den neuen König zu ermitteln.

Party am Freitag für alle

Den Auftakt der Festivitäten bildet am Freitag, 22. Juni, um 17 Uhr der Übungsmarsch des Offiziers- und Unteroffiziers Corps der Bürgerkompanien vom Marktplatz zum Scheibenplatz. Mit dabei sind auch Korporalschaften aus den Ortsteilen Holtorf, Erichshagen und Langendamm. Um 18 Uhr treffen sich alle auf dem Scheibenplatz, zu gleicher Zeit öffnen auch die Fahrgeschäfte und Marktbuden. Am Schießstand findet das Vergleichsschießen aller Nienburger Schützen um den Stadtpokal und um den begehrten Titel „König der Scheibenkönige“ um den Preis der Familie Rumpeltin statt. Im Festzelt sorgen die Steyerberger Blasmusiker für Musik und Unterhaltung. Die Proklamation des besten Schützen oder der besten Schützin findet um 21.30 Uhr im Festzelt auf dem Scheibenplatz statt. Ab 22 Uhr heißt es dann im Festzelt: Königs-Party. Zur großen Disco sind alle Nienburger und Gäste eingeladen.

Der zweite Festtag am Samstag, 23. Juni, beginnt um 17 Uhr mit einer Andacht in der Kirche St. Martin. Um 18 Uhr beginnen das große Pellkartoffelessen und der Zapfenstreich mit Rundmärschen und Platzkonzerten zahlreicher Musikzüge im Stadtgebiet. Diese Feste werden erstmals zusammengelegt. 

Pellkartoffeln und Matjes gehören zum Scheibenschießen dazu. Erstmals gibt es diese schon beim Zapfenstreich am Samstag.

Das Trommler- und Pfeifercorps und die Steyerberger Blaskapelle werden den Zapfenstreichumzug begleiten. Die Platzkonzerte werden unter anderem von Spielmannszügen musikalisch gestaltet. Um 24 Uhr erklingt dann traditionell das Trompetensignal vom Rathausturm. Zu den „Highlights“ gehört wie in den Vorjahren der große Kindernachmittag am Sonntag, 24. Juni, ab 15.30 Uhr auf dem Scheibenplatz.

Haupttag: Montag wird König ausgeschossen

Der „Haupttag“ des Scheibenschießens ist Montag, 25. Juni, dann erfolgt bereits um 5.30 Uhr das musikalische Wecken in der Altstadt durch das Trommler- und Pfeifercorps. Um 7 Uhr wird der Generalmarsch am Rathaus bis zum Adjutanten geschlagen. Um 7.45 Uhr versammeln sich die Kinder am Bürgermeister-Stahn-Wall/Ecke Bisquitstraße zum Ausmarsch zum Scheibenplatz, um den neuen Kinder- und Jugendkönig zu ermitteln, der gegen 15 Uhr vor dem Tilly Zelt proklamiert wird.

Um 8 Uhr erfolgt das Antreten der Königscorporalschaft vor dem Rathaus um den letztjährigen König Thomas Feldmann abzuholen.

Der Sinn der Corporalschaften bestand in der Festungszeit darin, dass die Corporalschaften für ein Jahr zusammengestellt wurden und ihrem Corporal an den Toren und Festungsanlagen der Stadt ihren Dienst zu tun. Heute dient die Corporalschaft dem gegenseitigen kennenlernen und achten der Bürger dieser Stadt unter einander. Es ist folglich nicht im Sinne einer Corporalschaft, wenn sich Gruppen oder Vereine, die sich sowieso schon kennen und häufig miteinander verkehren, in einer Corporalschaft zusammenfinden. 

Haben den Matjes für gut befunden (von links): Frank Brümmer, Martin Kraum, Benjamin Michaelis und Andreas Kalusche.

Auf dem Scheibenplatz muss die Corporalschaft einige Dinge beachten, die den Ablauf des Tages beeinflussen: Sie müssen pünktlich zum Schießen erscheinen; das Corporalschaftsfoto muss gemacht werden; die Corporalschaft muss rechtzeitig zum gemeinsamen Essen im Zelt sein; zum Rückmarsch soll sie pünktlich ihren Platz eingenommen haben. Außerdem werden die Corporalschaften „ihren“ König ausschießen, eventuell auf einer verdeckten Karte. Im Festzelt sorgen am Montag die „Bückeburger Jäger“ und die Feuerwehrmusikzüge aus Dinklar sowie Landesbergen für ausgelassene Stimmung bei den Festteilnehmern.

Mit Spannung wird immer am Montagabend darauf gewartet, wer den besten Schuss auf die Königsscheibe abgegeben hat, die Proklamation ist für 18.45 Uhr vorgesehen. Anschließend erfolgt der Rückmarsch. Mit viel Ideenreichtum und Kreativität ausgestattet beziehungsweise mit lustiger Verkleidung marschieren dann die Corporalschaften in Begleitung von Musikkapellen und Spielmannszügen vom Scheibenplatz zurück in die Innenstadt, wo der Festzug offiziell aufgelöst wird. In den Lokalen der Altstadt findet dann jedoch der harmonische Ausklang des Ausmarschierertages statt.

Das Anbringen der Königsscheibe beim neuen König erfolgt am Dienstag, 26. Juni, um 17 Uhr. Am Mittwoch, 27. Juni, erfolgt die Übergabe der Preise im Bürgermeisterzimmer des Rathauses und für 14.30 Uhr ist die Gerichtssitzung vorgesehen, mit der das Scheibenschießen ausklingt.

Neue Angebote für Kinder sowie Jugendliche

Die Kinder sollen beim Nienburger Scheibenschießen nicht zu kurz kommen, betonte Corporal Martin Fischer des Offiziers- und Unteroffizierscorps – genannt „Blaue Garde“. Am Sonntag, 24. Juni, findet in der Zeit von 15.30 Uhr bis 18 Uhr auf dem Scheibenplatz an der Hannoverschen Straße die Kinderbelustigung statt. Die kleinen Festteilnehmer erwartet ein breit gefächertes Unterhaltungsprogramm mit Nagelbalken sowie Torwand-, Pfeil- und Bogenschießen. Auch wieder dabei ist der „Esel“, die Carrerabahn, das Glücksrad, ein Laserschieß- stand und der Kletterpfahl. An diesem können die Mädchen und Jungen mit etwas Geschick und Glück tolle Sachpreise erklettern.

Seit Generationen geht es für die Nienburger Kinder über den „Esel“.

Auch an anderen Spielstationen warten kleine Preise. Zudem gibt es Freikarten für die Fahrgeschäfte und Karussells.

Im Festzelt auf dem Scheibenplatz beziehungsweise bei gutem Wetter im Freien, findet ab 16 Uhr ein buntes Unterhaltungsprogramm mit dem aus Funk und Fernsehen bekannten „Pipapo Piraten“, die bei den Kindern mit fröhlichen Kinderliedern für ausgelassene Stimmung sorgen werden. Für die erwachsene Begleitung sind selbstverständlich an diesem Nachmittag alle Buden und Fahrgeschäfte auf dem Scheibenplatz geöffnet. Der große Schülerausmarsch für Kinder ab der vierten Klasse findet am Montag, 25. Juni, statt.

Kinder marschieren auch Montag

Alle Kinder und Jugendlichen bis 17 Jahren, die an dem Ausmarsch teilnehmen möchten, treffen sich um 7.45 Uhr am Bürgermeister-Stahn-Wall/Ecke Bisquitstraße (Grünfläche des ehemaligen Krankenhausese). Anschließend folgt der Umzug durch die geschmückte Innenstadt zum Scheibenplatz, wo unter fachlicher Aufsicht mit dem Luftgewehr die neuen Nachwuchs-Majestäten ermittelt werden – erstmals gibt es dabei nicht nur einen Kinderkönig beziehungsweise eine Kinderkönigin. Die Jugendlichen zwischen 16 und 17 Jahren schießen erstmal einen Jugendkönig beziehungsweise eine Jugendkönigin aus. Für die Sicherheit bei dem Festumzug für die Kinder ist gesorgt. Die Proklamation der neuen Würdenträger erfolgt um 15 Uhr vor dem Tilly-Zelt auf dem Scheibenplatz. Weitere Infos (etwa zum Schießausweis) zum Kinder- und Jugendausmarsch auf den Seiten der Stadt unter www.nienburg.de.

Scheibenschießen 2014: Neben klassischem Schwarz auch Rot und Gold

Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd A ndermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheiße © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
 © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
 © Bernd AndermannNienburger Scheibenscheißen
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
 © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Bernd Andermann
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen
Nienburger Scheibenscheißen © Leif Rullhusen

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Meistgelesene Artikel

Bulle in Nordholz aus Güllekanal gerettet

Bulle in Nordholz aus Güllekanal gerettet

Heiner Bremer steht auf alte Fahrzeuge: Der Traum vom Oldtimer

Heiner Bremer steht auf alte Fahrzeuge: Der Traum vom Oldtimer

Huhn brütet Küken in Trecker aus – und wird gerade noch rechtzeitig entdeckt

Huhn brütet Küken in Trecker aus – und wird gerade noch rechtzeitig entdeckt

Sport aus Schottland 

Sport aus Schottland 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.