Sänger Robert Carl Blank und drei Kabarettisten in Nienburg

Handgemachte Musik und Zwerchfellmassage

+
Robert Carl Blank spielt und singt in der Weserstadt.

Nienburg - Popsänger und Songschmied Robert Carl Blank gastiert morgen im Nienburger Kulturwerk. Um 20 Uhr beginnt ein Hutkonzert. An gleicher Stelle strapazieren am Mittwoch, 13. April, drei Kabarettisten mit insgesamt fünf Armen das Zwechfell der Besucher.

An jeweils einem Freitag im Monat gibt es im Bistro des Kulturwerks selbst- und handgemachte Live-Musik, präsentiert von Musikern und Singer-Songwritern aus allen Ecken der Republik. Ohne vordergründige Effekte, pur und unplugged, auf Augenhöhe mit dem Publikum. Morgen ist Popsänger und Songschmied Robert Carl Blank zu Gast und gibt ein Hutkonzert. Bei einem solchen Gig gibt jeder Gast – in einem Hut – soviel Geld er mag. Blank ist ein einziges lebendes Roadmovie, der in seinen Liedern seine Erfahrung wiedergibt und das Freiheitsgefühl mit jeder Pore ausstrahlt, heißt es in einer Pressemitteilung. In Nienburg liefert er seinen ersten musikalischen Reisebericht nach zehn Jahren „worldwide travelling“ ab.

Blanks Debütalbum „Soul Circus“, wurde von der Presse mit Lobeshymnen überhäuft. Das „Intro Magazin“ lobte es für seine „Radiotauglichkeit“ und ordnete Blank als „Hoffnung zwischen Jack Johnson und American Idol“ ein. Zu hören ist er um 20 Uhr.

Comedyabend am Mittwoch

Ebenfalls ohne viel Technik kommen Kabarettisten aus. In einer Mixed-Kabarett-Show treten am Mittwoch, 13. April, um 20 Uhr drei Wortakrobaten auf.

Die Veranstaltungsreihe „Nordkurve“ hat bei Kabarett- und Comedy-Liebhabern im Nordwesten Deutschlands längst Kultstatus erlangt, schreiben die Veranstalter. Nun gibt es dieses Kult-Format zum ersten Mal auch in Nienburg. Auch der Wochentag ist neu. Jetzt können diejenigen, die am Wochenende immer einen vollen Terminkalender haben, mitten in der Woche frisches, junges Kabarett erleben. Mit dabei sind Thomas Schreckenberger, „Das Lumpenpack“ und Martin Fromme.

Thomas Schreckenberger sucht den Notausgang. Das Gefühl kennt jeder: Man wacht auf und könnte schon wieder vor allem davonlaufen. Schreckenberger begibt sich auf einen kabarettistischen Fluchtversuch vor dem Wahnsinn unserer Zeit, immer verfolgt von der Zombie-Armee der deutschen Polit- und Promiszene, die der mehrfach ausgezeichnete Kabarettist als treffsichere Parodien mit auf die Bühne bringt.

„Das Lumpenpack“, Max Kennel und Indiana Jonas, geht steil. Supersteil. Eine Gitarre, Quatsch und die Erfahrung von hunderten Poetry-Slam-Auftritten ergeben gemeinsam das erste Bühnenprogramm der Beiden. In spitzbübischen Charme und ausreichend Selbstironie gekleidet singen sie Lieder, performen Geschichten und Gedichte und changieren dabei stets zwischen brachialem Humor und hintersinniger Nachdenklichkeit. Ein Wechselbad der Gefühle, ein Potpourri der guten Laune, ein Feuerwerk der Nächstenliebe. Und Konfetti.

Mann mit dem „appen“ Arm

Martin Fromme nennt sich selbst „Deutschlands einziger asymmetrischer Komiker“. Der Mann mit dem „appen“ Arm inkludiert wie bekloppt. Er spielt Auszüge aus seinem ständig aktualisierten Programm „Besser Arm ab als arm dran“. Es gibt Gestanduptes, Gesungenes, Gelesenes, Improvisation, szenische Comedy, Multimedia und Inklusion für alle. Mit seinem politisch unkorrekten Bühnenprogramm hinterfragt Martin Fromme ironisch Vorurteile und provoziert mit seinen Statements. Der darf das.

Der Eintritt beträgt 17 Euro, ermäßigt 12,50 Euro. Weitere Informationen und Kartenbestellung im Nienburger Kulturwerk, unter Telefon 05021/922580, oder per E-Mail an:

info@nienburger-kulturwerk.de www.nienburger-kulturwerk.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Kommentare