Keramik-Ausstellung in der „Romantik Bad Rehburg”

Reine Kopfsache

+
Im Atelier von Brunhilde Ahrens sind alle Arbeiten zur „Kopfsache“ entstanden. - Foto: Beate Ney-Janßen

Bad Rehburg - Von Beate Ney-Janßen. Eine reine „Kopfsache” wird es ab Sonntag, 7. August, in der „Romantik Bad Rehburg“ geben. Dann sind Interessierte für 11 Uhr zur Vernissage der gleichnamigen Ausstellung eingeladen. Die Wände im Ausstellungsraum des „Neuen Badehauses“ bleiben bei der „Kopfsache“ nackt. Stattdessen wird aber so manches Podest den Raum füllen.

Im Rehburger Bahndamm-Atelier der Keramikerin Brunhilde Ahrens sind nämlich sämtliche Arbeiten zu diesem Thema entstanden – in einem Prozess, der Anfang dieses Jahres begonnen hat und an dem 24 Künstler beteiligt sind.

In mehreren Workshops in ihrem Atelier hat Ahrens den Teilnehmern dieses Thema zur Auswahl gegeben. „Fast alle haben mitgemacht“, sagt sie – auch wenn so mancher beim ersten Treffen noch überhaupt keine Idee hatte, wie solch eine Kopfsache aussehen könnte. „Beim nächsten Mal waren dann plötzlich die Ideen da“, erklärt Ahrens. So unterschiedlich die Menschen in den Workshops waren, so unterschiedlich sind auch die Arbeiten, die sie in Ton gefertigt haben – der „Romantik“ steht eine spannende Ausstellung bevor.

Der einzige verbindende Anhaltspunkt für alle Arbeiten ist ein Zitat aus Brechts „Dreigroschenoper“: „Der Mensch lebt durch den Kopf, der Kopf reicht ihm nicht aus, versuch es nur, von deinem Kopf lebt höchstens eine Laus. Denn für dieses Leben ist der Mensch nicht schlau genug. Niemals merkt er eben allen Lug und Trug.“ Raum für Interpretationen ist also zur Genüge gegeben gewesen.

Derzeit steht der überwiegende Teil der Arbeiten noch im Panoramafenster von Ahrens Werkstatt und wartet auf den Transport nach Bad Rehburg zum Ausstellungsbeginn. Einige eigene Arbeiten steuert die Keramikerin auch zur Ausstellung bei – fürs Foto posiert sie mit ihrer „Tätowierten“ und raunt ihr angesichts der auf sie gerichteten Kamera zu: „Sprich mit mir, Mädchen.“ Eine Art von Beziehung sei jeder derjenigen, die an der Ausstellung beteiligt sind, mit seinen „Kopfsachen“ eingegangen, fügt sie hinzu. Aus diesem Grund sollten die Besucher der Vernissage gespannt sein, denn zu jeder Arbeit werde dann auch ein Gedanke präsentiert.

Die Ausstellung „Kopfsache“ ist in der „Romantik Bad Rehburg“ vom 7. August bis zum 25. September zu sehen. Geöffnet ist dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Grundschule Hoya als sportfreundlich ausgezeichnet

Grundschule Hoya als sportfreundlich ausgezeichnet

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Kommentare