Radfahrerin an Arm und Bein verletzt

Metallgegenstand kam aus der Luft

+
Von diesem Gegenstand wurde die Frau getroffen.

Langendamm. Verletzungen an Arm und Bein trug eine Fahrradfahrerin am Dienstagabend davon, als sie in Höhe Langendamm von einem Metallgegenstand getroffen wurde.

Gegen 18.20 Uhr befuhr die 56-Jährige der Polizei zufolge den Radweg an der Hannoverschen Straße von Nienburg in Richtung Langendamm. Unterhalb der Brücke der Ortsumgehung im Bereich der Einmündung zur Dorfstraße bemerkte sie plötzlich einen herabfallenden Gegenstand. „Geistesgegenwärtig riss sie schützend ihren rechten Arm hoch und konnte den Gegenstand so mit dem Ellenbogen vom Körper ableiten“, teilt Polizei-Pressesprecher Thomas Münch mit. Dennoch wurde die Frau am Ellenbogen mit einer Fleischwunde und Prellungen am Oberschenkel verletzt. Sie kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, wo die Fleischwunde stationär behandelt wurde.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der etwa drei Kilogramm schwere Metallgegenstand von der Ladefläche eines Lastwagens oder eines Auto-Anhängers gefallen ist. Bei dem Gegenstand könnte es sich um ein Fahzeugteil handeln. Wer zu der Zeit auf der Ortsumgehung von Hannover in Richtung Bremen unterwegs war, den Vorfall oder Transportfahrzeuge mit Metallschrott beobachtet hat oder den Gegenstand auf den Fotos sogar wiedererkennt, sollte sich mit der Polizei Nienburg unter Tel. 05021/97780 in Verbindung zu sezten.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Kommentare