Radfahrerin an Arm und Bein verletzt

Metallgegenstand kam aus der Luft

+
Von diesem Gegenstand wurde die Frau getroffen.

Langendamm. Verletzungen an Arm und Bein trug eine Fahrradfahrerin am Dienstagabend davon, als sie in Höhe Langendamm von einem Metallgegenstand getroffen wurde.

Gegen 18.20 Uhr befuhr die 56-Jährige der Polizei zufolge den Radweg an der Hannoverschen Straße von Nienburg in Richtung Langendamm. Unterhalb der Brücke der Ortsumgehung im Bereich der Einmündung zur Dorfstraße bemerkte sie plötzlich einen herabfallenden Gegenstand. „Geistesgegenwärtig riss sie schützend ihren rechten Arm hoch und konnte den Gegenstand so mit dem Ellenbogen vom Körper ableiten“, teilt Polizei-Pressesprecher Thomas Münch mit. Dennoch wurde die Frau am Ellenbogen mit einer Fleischwunde und Prellungen am Oberschenkel verletzt. Sie kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, wo die Fleischwunde stationär behandelt wurde.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der etwa drei Kilogramm schwere Metallgegenstand von der Ladefläche eines Lastwagens oder eines Auto-Anhängers gefallen ist. Bei dem Gegenstand könnte es sich um ein Fahzeugteil handeln. Wer zu der Zeit auf der Ortsumgehung von Hannover in Richtung Bremen unterwegs war, den Vorfall oder Transportfahrzeuge mit Metallschrott beobachtet hat oder den Gegenstand auf den Fotos sogar wiedererkennt, sollte sich mit der Polizei Nienburg unter Tel. 05021/97780 in Verbindung zu sezten.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Polizei bestätigt: Terroranschlag in Barcelona

Polizei bestätigt: Terroranschlag in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"

Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Meistgelesene Artikel

Gandesbergen holt sich den „Stadt-Nienburg-Pokal“

Gandesbergen holt sich den „Stadt-Nienburg-Pokal“

„Wir haben oft zusammen getrunken“

„Wir haben oft zusammen getrunken“

Kommentare