Verkehrsunfallflucht / Polizei sucht nach Zeugen

Radfahrer lässt 15-Jährige mit Schädelhirntrauma zurück

Nienburg - Zu einer Verkehrsunfallflucht mit einer schwerverletzten 15-Jährigen durch einen anderen Radfahrer kam es am Montagabend, 20. Juni, gegen 18. Uhr. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

Gegen 18 Uhr befuhr die 15-jährige Nienburgerin mit ihrem Fahrrad die Leinstraße, in Richtung Georgstraße. Ein im Bereich der Galerie beziehungsweise des Museums entgegenkommender Fahrradfahrer bog unmittelbar vor ihr in die Neue Wallstraße ab und fuhr dabei gegen das Fahrrad der Jugendlichen. Diese kam nach Angaben der Polizei zu Fall und zog sich Schürfwunden zu. Der Verursacher flüchtete. Eine ärztliche Untersuchung ergab, dass sich das Mädchen neben den sichtbaren Verletzungen auch ein Schädelhirntrauma zugezogen hatte, welches einen stationären Krankenhausaufenthalt erforderlich macht.

Der Radfahrer soll nach Angaben der Jugendlichen zirka 25 Jahre alt, auffallend dünn und deutscher Herkunft gewesen sein. Bekleidet war er mit einem blauen Kapuzenpullover. Weiterhin soll er auf einem schwarzen Fahrrad unterwegs gewesen sein.

Diesen Vorfall sollen auch ein älterer Mann mit einem Hund (Pudel) und eine junge Familie mit Kinderwagen beobachtet haben.

Insbesondere diese Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Nienburg, Tel. 05021/97780, zu melden.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Eröffnung der Spargelsaison in Bruchhausen-Vilsen 

Eröffnung der Spargelsaison in Bruchhausen-Vilsen 

Projektwoche an der Grundschule Bücken

Projektwoche an der Grundschule Bücken

Die Neuheiten von der Peking Motor Show

Die Neuheiten von der Peking Motor Show

Kaum Euphorie bei Klopp nach 5:2 gegen Rom

Kaum Euphorie bei Klopp nach 5:2 gegen Rom

Meistgelesene Artikel

Landesreitschule droht trotz aller Bemühungen das Aus

Landesreitschule droht trotz aller Bemühungen das Aus

„Blaue Ritter“ fahren durch die Samtgemeinde

„Blaue Ritter“ fahren durch die Samtgemeinde

Stolzenau: Feuer in Döner-Restaurant 

Stolzenau: Feuer in Döner-Restaurant 

Kommentare