14 Kurse in drei Blöcken

Premiere für interkulturellen Frauensporttag in Nienburg

Frauen aller Nationalitäten sollen am 3. September unter sich sein.

Nienburg - Nacera Belala ist Sportreferentin der Sportregion und als solche an der Organisation des ersten interkulturellen Frauensporttages in Nienburg am 3. September beteiligt. Die Sportregion Diepholz-Nienburg richtet die Veranstaltung mit dem TKW und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises, Petra Bauer, aus.

Ab 9 Uhr können die Teilnehmerinnen drei Sportkurse ausprobieren. „Wir bieten insgesamt 14 verschiedene Sportkurse an. Diese sind in drei Blöcke unterteilt und in jedem dieser Blöcke kann ein Kurs ausgesucht werden. Neben Ballsportarten bieten wir auch verschiedene Tanzkurse, Geräte- und Gymnastiktraining an. Es sollte für jede Frau etwas dabei sein“, so Karl Theuerkaufer vom TKW Nienburg, der den Aktionstag mitorganisiert hat.

In der Mittagspause bekommen die Teilnehmerinnen ein vegetarisches Essen, ehe es anschließend zum nächsten Kurs geht. „Auch an die Kinder haben wir gedacht. So gibt es den ganzen Tag über vor Ort eine Betreuung für Kinder von drei bis acht Jahren.

„Das gesamte Angebot überzeugt und sollte viele Frauen in die Halle locken. Darüber würden wir uns sehr freuen“, sagt Belala. Die Teilnahmegebühr beträgt zehn Euro. Darin enthalten ist das gesamte Angebot – die Verpflegung, die Kinderbetreuung sowie Kaffee und Kuchen zum Abschluss. Folgende Kurse gibt es: Tanzkurse (Tempera, Bossa Nova, Latein-Tanz), Ballsport (Basketball, Volleyball, Badminton, Tischtennis), Sonstige (Yoga, Theraband-Gymnastik, Gerätetraining, Selbstverteidigung, Gymnastik mit Bällen, Ju-Jutsu, Funktionsgymnastik-Baby-Fit).

Das Angebot richtet sich an alle Frauen der Region ab 14 Jahren. Eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht nötig. „Wir möchten einen Sporttag für Frauen anbieten, an dem sie verschiedene Angebote ausprobieren können. Vielleicht entdeckt die eine oder andere Teilnehmerin einen Kurs für sich“, so Belala. Alle Kurse bieten Frauen an – Männer sind nicht anzutreffen. „Wir möchten einen geschützten Raum für die Frauen schaffen, damit sich jede Teilnehmerin wohlfühlt und sie einen Tag unter sich verbringen können.“

Anmeldungen sind möglich per E-Mail, Post oder Fax. Auf der Homepage des Kreissportbundes (www.ksb-nienburg.de) finden sich der Flyer sowie das Anmeldeformular. Aber auch in den Nienburger Rathäusern, beim TKW, verschiedenen Kulturhäusern und weiteren Partnern liegen die Flyer samt Anmeldekarte aus. Diese muss bis spätestens 21. August beim KSB Nienburg eingegangen sein.

Infos gibt Nacera Belala unter Telefon 05021 / 9036078 oder per E-Mail: nacera.belala@sportregion-ni-dh.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach Barcelona-Terror: Polizei vereitelt Anschlag in Badeort

Nach Barcelona-Terror: Polizei vereitelt Anschlag in Badeort

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Meistgelesene Artikel

Gandesbergen holt sich den „Stadt-Nienburg-Pokal“

Gandesbergen holt sich den „Stadt-Nienburg-Pokal“

„Wir haben oft zusammen getrunken“

„Wir haben oft zusammen getrunken“

59-Jähriger erleidet bei Feuer schwere Verletzungen

59-Jähriger erleidet bei Feuer schwere Verletzungen

Kommentare