In festlicher Kulisse - 162 Studierende aus Nienburg

582 Polizeistudierende verabschiedet

+
Über 2.800 Gäste füllten den Kuppelsaal in Hannover.

Hannover - 582 junge Menschen begingen heute in festlicher Atmosphäre gemeinsam einen Meilenstein in der noch vor ihnen liegenden Karriere: Mit der Abschlussfeier des Bachelorstudiengangs der Polizeiakademie Niedersachsen besiegelten den erfolgreichen Abschluss des dreijährigen Studiums in Nienburg (162 Studierende), Hann. Münden (215) und Oldenburg (205). Nicht nur der akademische Grad "Bachelor of Arts" wurde ihnen verliehen, gleichzeitig erfolgte auch die Ernennung zu Polizeikommissarinnen bzw. Polizeikommissaren.

Als Direktor der Polizeiakademie Niedersachsen gratulierte Dieter Buskohl den Absolventinnen und Absolventen zu deren Leistung, denn: Die Anforderungen an die Studierenden seien sehr hoch gewesen, um sie für ihren Dienst in den Polizeibehörden fit zu machen. Nicht nur das frisch erlangte Wissen und Können sei nun gefragt. "Nun werden Sie besonders als Kollegin oder Kollege in einem neuen Team gebraucht", betonte Buskohl die für die Polizeiarbeit immens wichtige Teamarbeit.

Dieter Buskohl gratulierte den Absolventen.

Sichtlich stolz auf sich und ihre Kolleginnen und Kollegen blickte die Nienburger Absolventin Anna Stephan auf die letzten drei Studienjahre zurück. Was ihr dabei besonders auffiel: "In der Zeit an der Polizeiakademie haben wir eine enorme Persönlichkeitsentwicklung durchgemacht und auch der Anspruch an uns selbst hat sich erhöht".

Dass die Polizeiakademie Niedersachsen den Studierenden das richtige Maß an wissenschaftlichen Hintergründen und polizeilicher Praxis mit auf den Weg gibt, davon zeigte sich der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport Boris Pistorius überzeugt. "All die vielen Puzzleteile Ihres Studium ergeben nun ein Ganzes", so der Innenminister, "ein Gesamtbild, das Sie nun in die Lage versetzt, die Herausforderungen Ihres Berufes zu meistern".

Zum Abschluss des Studiums an der Polizeiakademie gehört - wie in jedem anderen Bachelorstudiengang auch - das Verfassen einer wissenschaftlichen Bachelorarbeit. Erstmalig prämierte der Verein der Freunde der Polizeiakademie Niedersachsen e. V. die Verfasser der Bachelorarbeiten, die besonders innovative und praxisrelevante Themen behandeln. Unter der Schirmherrschaft des Innenministers kürte eine Jury, bestehend aus hochrangigen Persönlichkeiten der Polizei Niedersachsen, hierbei besonders eine Arbeit, die sich mit der Nutzung von Drohnen befasste.

Eine weitere Bestenehrung fand anschließend an die feierliche Übergabe der Bachelor-Urkunden statt. Vier Absolventinnen und Absolventen wurden besonders für ihre Leistungen während des Studiums geehrt, die mit herausragenden Notenpunkten belohnt wurden. Studienbester war hierbei der Oldenburger Student André Gantschnig, der die Note "gut" (13,9 Punkte) auf seiner Urkunde wiederfand.

Neben der Moderation durch die beiden Angehörigen der Polizeiakademie Inka Gieseler-Wehe und Stefan Führmann bildete die musikalische Begleitung durch das Polizeiorchester Niedersachsen den angemessen festlichen Rahmen der Veranstaltung. Mit einem bunten Repertoire von "Proud Mary" bis "Skyfall" und der ausdrucksstarken Stimme der Braunschweiger Sängerin Shereen Adam glänzte das Orchester mit seinem Können.

Ab dem 1. Oktober werden die frisch gebackenen Polizeikommissarinnen und Polizeikommissare ihren Dienst in den Polizeidirektionen in Braunschweig, Göttingen, Hannover, Lüneburg, Oldenburg, Osnabrück sowie in der Bereitschaftspolizei der Zentralen Polizeidirektion beginnen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Mehr zum Thema:

Kombi im Offroad-Look: Dacia Logan MCV Stepway

Kombi im Offroad-Look: Dacia Logan MCV Stepway

Friesland, Spreewald, Bad Tölz: Der TV-Tourismus boomt

Friesland, Spreewald, Bad Tölz: Der TV-Tourismus boomt

Feuer bei Feuerwehr zerstört Fahrzeuge und Geräte komplett

Feuer bei Feuerwehr zerstört Fahrzeuge und Geräte komplett

Bruxismus: Darum knirschen wir mit den Zähnen

Bruxismus: Darum knirschen wir mit den Zähnen

Meistgelesene Artikel

Oberschule in Hoya nach Feueralarm evakuiert

Oberschule in Hoya nach Feueralarm evakuiert

Beatbox-Workshop mit Lukas Teske an der Oberschule Hoya

Beatbox-Workshop mit Lukas Teske an der Oberschule Hoya

Kommentare