Polizei stoppt bei Geschwindigkeitskontrolle 120 Raser

111 Stundenkilometer zu schnell gefahren

+
Spitzenreiter bei der gestrigen Geschwindigkeitskontrolle auf der B6 war ein 25-jähriger Kraftfahrer aus Steyerberg.

Linsburg - Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der B6 in der Gemarkung Linsburg hielt die Poliezi Nienburg am Dienstag über 120 Schnellfahrer an - Spitzenreiter war ein 25-jähriger Kraftfahrer aus Steyerberg: In der 100-Zone fuhr  der Mann genau 111 Stundenkilometer zu schnell.

Am Dienstag führte die Verfügungseinheit der Polizei Nienburg eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Bundesstraße 6 in der Gemarkung Linsburg durch. In der mehrstündigen Kontrolle wurden die Autofahrer in Fahrtrichtung Bremen überwacht.

"120 Fahrzeugführer mussten mit zum Teil hohen Geschwindigkeiten bei erlaubten 100 Stundenkilometer gemessen werden", resümiert Polizeisprecherin Gabriela Mielke. Die Fahrer, die besonders schnell unterwegs waren, wurden in Höhe der Clausewitz-Kaserne herausgewunken, kontrolliert und auf das Fahrverhalten angesprochen.

Zu denen zählten ein 32-jähriger Honda-Fahrer aus Nienburg, der mit 167 Stundenkilometer unterwegs war. Dem einsichtigen Fahrer drohe ein Bußgeld von 880 Euro, zwei Punkte in Flensburg und 2 Monate Fahrverbot.

"Trauriger Spitzenreiter war ein 25-jähriger Mann aus Steyerberg, der in der 100-Zone mit 211 Stundenkilometer gemessen wurde", so Mielke. Auf den jungen Mann, der zur Risikogruppe "Junge Kraftfahrer" zählt, kommen 1.200 Euro Strafe, zwei Punkte und ein dreimonatiges Fahrverbot zu. Gegenüber den Messbeamten räumte der 25-Jährige ein, bereits mehrfach zu schnell gefahren zu sein und Punkte zu haben.

Von vier ausländischen LKW-Fahrern wurden Sicherheitsleistungen in Höhe von 430 Euro erhoben.

"Nicht angepasste Geschwindigkeiten und aggressives Fahren sind Unfallursachen Nummer Eins auf unseren Straßen. Das Ergebnis zeigt, wie wichtig Kontrollen sind, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen und die Menschen vor Unfällen mit schweren Folgen zu schützen", erklärt die Polizeipressesprecherin abschließend und kündigt weitere Geschwindigkeitsüberwachungen im Landkreis an.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Meistgelesene Artikel

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Nienburg: Zwei Linienbusse brennen aus 

Nienburg: Zwei Linienbusse brennen aus 

2,2 Millionen Euro für Anbau am Hoyaer Feuerwehrhaus

2,2 Millionen Euro für Anbau am Hoyaer Feuerwehrhaus

Kommentare