Wettbewerb „Sing mit“

Nienburger Schulchor gewinnt erneut Gesangswettbewerb

+
Freuen sich zum zweiten Mal über den Löwen: der Chor der Albert-Schweitzer-Schule aus Nienburg.

Br.-Vilsen - Von Detlef Voges. Er hat es wieder getan. Der Chor der Albert-Schweitzer-Schule aus Nienburg ist nach 2014 zum zweiten Mal Sieger des Chor- und Musicalwettbewerbs „Sing mit“ des Lions Clubs Grafschaft Hoya.

Lions-Präsident Ralf Stührmann überreichte dem erfolgreichen Ensemble am Sonntag in der Mensa des Schulzentrums Bruchhausen-Vilsen den Wanderpokal „Goldener Lion“, eine von der Metalldesignerin Silke Isler geschaffene Arbeit. Teilgenommen hatten Schüler und Schülerinnen ab der fünften Jahrgangsstufe aus den Landkreisen Nienburg und Diepholz.

Kleine goldene Lions gab es für die anderen vier Chöre: den Chor des Syker Gymnasiums, wie 2016 der Zweitplatzierte, den Chor „Taktlos“ des Schulzentrums Hoya als Drittplatziertem und die beiden Chöre des Gymnasiums Sulingen und das Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums Twistringen.

170 Aktive sind alle Sieger

„Wir haben heute aber nur Sieger“, machte Jury-Chef Ulrich Semrau allen 170 Aktiven Mut. Ähnlich äußerte sich Lions-Präsident Ralf Stührmann, der „alle Freunde des Gesangs“ begrüßte. Der stellvertretende Landrat Ulf Schmidt dankte den Lions für die Ausrichtung eines Wettbewerbs, der die Musik fördere und damit auch zur Persönlichkeitsbildung der Sänger beitrage. Die Chöre hätten auf dieser Ebene die Chance, vor breitem Publikum aufzutreten. Diese Erfahrung sei vielleicht wichtiger als der Preis, so Schmidt.

Der Stimme Raum zu geben und damit die musikalische Bildung zu fördern – davon konnten sich zahlreiche Besucher im großen Forum des Schulzentrums überzeugen und auch von der hervorragenden musikalischen Ausbildung an den Schulen. Vielfalt, Qualität und Begeisterung zogen sich wie ein roter Faden durch die Beiträge.

Leidenschaft ist zu hören 

Was 2014 mit Lust am Gesang begann, hat vier Jahre später erkennbar an Niveau zugelegt. Die Lust ist geblieben, die musikalische Entwicklung dazugekommen. Jeder Auftritt zeigte eine spürbare und ernsthafte musikalische Handschrift. Die Schüler markierten sie leidenschaftlich mit ihren Stimmen und mit Spaß an der Herausforderung.

Der Chor „Taktlos“ aus Hoya (Leitung Sabine Wagner) eröffnete den Reigen kraftvoll. Die 15 Sänger der Jahrgangsstufen 7 bis 13 intonierten Pop-Klassiker wie „Don’t stop me now“ (Queen), „Fix you“ (Coldplay) und „Happy“ (Pharrell Williams) stimmlich ausgewogen und setzten gleich mal eine Duftmarke.

Die 17 sehr jungen Aktiven der „SingeKlasse“ des Gymnasiums Sulingen (Leitung Liga Kravale-Michelson) verströmten Freude am Gesang bei ihrem Vortrag von „No roots“ (Alice Merton), „Wir sind groß“ (Mark Foster) und „Viva la musica“ (Michael Praetorius). Der Chor hat bereits erfolgreich an Gesangs-Projekten teilgenommen.

Beeindruckendes Volumen

Den ersten Teil des Programms beendete einer der Anwärter auf den „Golden Lion“: der Chor aus Syke (Leitung Jutta Röscher). Bisher immer auf dem Treppchen, wollte er auch diesmal ganz vorn dabei sein. Allein das Volumen war beeindruckend: 57 Aktive präsentierten Power und Qualität und mit den Stücken „Losing my way“ (Justin Timberlake), „Say something“ (A Great Big World) und „Happy Ending” (Mika) auch Anspruchsvolles. Die letzten beiden Stücke hatten zwei Syker Chormitglieder selbst arrangiert.

Eine Fortsetzung nach Maß gab es nach der Pause mit dem Auftritt des zweiten Anwärters, des Chors aus Nienburg (Leitung Antje Falldorf-Podehl). Der Gewinner von 2014 stellte mit 61 Akteuren den größten Chor. Sein Auftritt war von profihafter Präsenz. Die Stücke „Summer moved on“ (A-ha) und „So soll es bleiben“ (Annette Humpe) interpretierte der Chor ohne Anstrengung und stimmlich abgerundet in den hohen wie tiefen Lagen. Seinen gesanglich breiten Rahmen stellte das Ensemble auch in einem Medley aus bekannten Stücken unter Beweis.

Den Abschluss bildete der Chor aus Twistringen (Leitung Anja Herold). Die drei Stücke „Havanna“ (Frank Dukes), „Mad World“ (Roland Orzabal) und „Cheerleader“ (Clifton Dillon) sind Bestandteil des eigenen Schul-Musikprojekts „Revue“. Die zwölf Mädchen und Jungen des Chors sind aus den Schuljahrgängen acht und neun.

Der Freude über die Verleihung der fünf „Golden Lions“ folgte ein musikalisch beeindruckendes Finale: 170 Sängerinnen und Sänger verabschiedeten sich gemeinsam mit dem Abba-Song „Thank you for the music“.

Das könnte Sie auch interessieren

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Meistgelesene Artikel

Mit 80 Jahren noch nicht zu alt für einen Triathlon

Mit 80 Jahren noch nicht zu alt für einen Triathlon

Industriegebiet Nord: „Tag der offenen Tür“ übertrifft Erwartungen

Industriegebiet Nord: „Tag der offenen Tür“ übertrifft Erwartungen

Beachparty mit mehr Spaß und mehr Sport

Beachparty mit mehr Spaß und mehr Sport

Endlich geht’s los: Schiffsliegestelle in Hoya wird saniert

Endlich geht’s los: Schiffsliegestelle in Hoya wird saniert

Kommentare