Lebensgefahr nach Konsum von Kräuter-Mixturen

Nienburg - Gefährliche Kräuter-Mixturen: Nach dem Konsum von sogenannte "Legal Highs" schwebten am Montag in Nienburg drei junge Männer in Lebensgefahr. Mittlerweile hat sich der Zustand der 17- bis 19-Jährigen aber leicht gebessert.

Gegen 18 Uhr wurden laut Polizeimitteilung drei hilflose Personen an einem Supermarkt in Nienburg gemeldet. Sie wurden umgehend in die Nienburger Heliosklinik eingeliefert. Bei den 17- bis 19-Jährigen bestand anfangs Lebensgefahr, der aktuelle Gesundheitszustand hat sich aber gebessert. Sie wurden aus Kapazitätsgründen in umliegende Krankenhäuser verlegt.

Die Männer gehören zu einer Gruppe eines Berufsschullehrgangs aus Celle. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatten sie Kräuter-Mixturen konsumiert, sogenannte "Legal Highs", die unter den Namen 'Kingkong' und 'Devileye' vertrieben werden. Die Ermittlungen zur Herkunft der Substanzen laufen. Es wird zudem ausdrücklich vor dem Konsum solcher Stoffe gewarnt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Bilder: Freiburg gewinnt Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnt Hinspiel gegen Domzale

Meistgelesene Artikel

Löschen mit den Waldbrandexperten

Löschen mit den Waldbrandexperten

Feuerwehrleute aus dem Landkreis unterstützen Hochwasser-Helfer

Feuerwehrleute aus dem Landkreis unterstützen Hochwasser-Helfer

Sie kam als Au-pair, sie blieb als Ehefrau

Sie kam als Au-pair, sie blieb als Ehefrau

Nienburger Einsatzkräfte in Alfeld atmen auf

Nienburger Einsatzkräfte in Alfeld atmen auf

Kommentare