Werbegemeinschaft „Nienburg Service“ mit Veranstaltung rundum zufrieden

„Das war ein Altstadtfest der Superlative“

+
Einige Besucher waren beim Nienburger Altstadtfest in lustige Kostüme gehüllt.

Nienburg - Das 45. Nienburger Altstadtfest war ein wahrer Publikumsmagnet, denn bei optimalen Witterungsbedingungen waren tausende Besucher in die Weserstadt gekommen, um die „fünfte Jahreszeit“ ausgiebig zu feiern.

„Wir freuen uns, dass die Festivitäten so großen Anklang gefunden haben“, diese positive Bilanz zogen die Organisatoren und erklärten: „Das war ein Altstadtfest der Superlative.“ Zum großen Erfolg hat unter anderem das ausgewogene Musikprogramm beigetragen, denn auf sieben Bühnen sorgten mehr als 40 Bands aller Musikrichtungen für ausgelassene Party-Stimmung bei den Gästen und Besuchern, die aus allen Richtungen in die Nienburger Innenstadt gekommen waren, um sich zu vergnügen und Freunde und Bekannte zu treffen.

Am Sonnabend, dem Haupttag des Altstadtfestes, war die Stadt proppevoll. Denn der Flohmarkt hat nach wie vor nicht an Charme verloren. Die ersten Anbieter hatten sich bereits am Freitagabend die besten Plätze gesichert, ihre Stände aufgebaut und mit wärmenden Getränken die kühlen Nachtstunden überbrückt. Da bekanntlich in den frühen Morgenstunden das Angebot am größten ist, herrschte schon früh Hochbetrieb. So waren auch dieses Mal wieder die Schnäppchenjäger teilweise mit Taschenlampen unterwegs, um Haushaltsgegenstände, Spielsachen für Kinder, Schallplaten, Computerspiele, Autozubehör, Bekleidung und Nippes zu ergattern.

45. Nienburger Altstadtfest 

Die Flohmarkttische waren reichlich gedeckt und die Käufer feilschten mit den Anbietern was das Zeug hielt, wobei der Humor und die Freude beim Handeln im Vordergrund standen. Auch die Abendveranstaltungen hatten magnetische Wirkung. Am Freitagabend war der Kirchplatz vor der Hauptbühne gut gefüllt, denn zum wiederholten Mal sorgte die Band „Big Maggas“ für ausgelassene Party-Stimmung bei den Besuchern. Auch der Entertainer Markus Becker sorgte auf der Sparkassen-Bühne mit seinen Ohrwürmern, wie „Das rote Pferd“, für pure Begeisterung bei den Besuchern.

Die Krönung bildete am Samstagabend der Auftritt der Kultband aus den 80er-Jahren, der „Spider Murphy Gang“, die bekannt ist durch ihren Ohrwurm „Skandal im Sperrbezirk“. Dank und Anerkennung zollten die Organisatoren den zahlreichen Sponsoren, ohne die ein so vielfältiges Musikprogramm nach Angaben der Werbegemeinschaft „Nienburg Service“, die als Veranstalterin des Altstadtfestes auftrat, nicht möglich gewesen wäre, wie Jens Bokeloh von der Werbegemeinschaft in seinem Fazit erklärte.
msa

Mehr zum Thema:

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

New Model Army im Aladin

New Model Army im Aladin

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

Meistgelesene Artikel

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Bergung des Unfallzugs in Landesbergen hat begonnen

Bergung des Unfallzugs in Landesbergen hat begonnen

Kommentare