Dr. Mathias Uhlig kommt

Neuer Chefarzt für Gynäkologie in den Helios Kliniken Mittelweser

+
Dr. Mathias Uhlig ist der neue Chefarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe in den Helios Kliniken Mittelweser.

Nienburg - Mit Dr. Mathias Uhlig bekommt die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe der Helios Kliniken Mittelweser zum 15. Juni einen neuen Chefarzt.

Der 57-jährige gebürtige Hannoveraner arbeitete zuletzt sieben Jahre lang als Chefarzt am Allgemeinen Krankenhaus Viersen. Das berichten die Helios Kliniken in einer Mitteilung. „Ich freue mich, dass wir mit Dr. Uhlig einen ausgewiesenen Fachmann im Bereich der Frauenheilkunde für das Krankenhaus Nienburg gewinnen konnten“, so Klinikgeschäftsführer Marco Martin. 

Die Expertise des neuen Chefarztes liege im Bereich der Behandlung von Patientinnen mit Krebserkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane, Harninkontinenz und Genitalsenkungen.

Der Nienburger Bevölkerung wird sich Uhlig während eines Vortrags anlässlich der Welt-Kontinenz-Woche am Mittwoch, 20. Juni,  vorstellen. Titel des Vortrages ist „Das Tabu Urinverlust – Lassen Sie uns darüber sprechen“. 

Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Konferenzraum der Helios Kliniken Mittelweser in Nienburg. Der Vortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist barrierefrei zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mittlerweile 80 Tote bei Brandkatastrophe in Kalifornien

Mittlerweile 80 Tote bei Brandkatastrophe in Kalifornien

Bedrohliche Stimmung: Proteste gegen Migranten in Tijuana

Bedrohliche Stimmung: Proteste gegen Migranten in Tijuana

Geflügelschau in Hoya

Geflügelschau in Hoya

Farbiges Leder ergänzt den modischen Materialmix

Farbiges Leder ergänzt den modischen Materialmix

Meistgelesene Artikel

Zwei nächtliche Feuerwehreinsätze in Hoya: Wohnhaus und Garage stehen in Flammen

Zwei nächtliche Feuerwehreinsätze in Hoya: Wohnhaus und Garage stehen in Flammen

Große Militärübung „Joint Cooperation“ simuliert Zugunglück in Hoya

Große Militärübung „Joint Cooperation“ simuliert Zugunglück in Hoya

Uchte: Zwei Verletzte nach Brandstiftung

Uchte: Zwei Verletzte nach Brandstiftung

Lack im Futter: Puten aus Landkreis Nienburg belastet

Lack im Futter: Puten aus Landkreis Nienburg belastet

Kommentare