Dr. Mathias Uhlig kommt

Neuer Chefarzt für Gynäkologie in den Helios Kliniken Mittelweser

+
Dr. Mathias Uhlig ist der neue Chefarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe in den Helios Kliniken Mittelweser.

Nienburg - Mit Dr. Mathias Uhlig bekommt die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe der Helios Kliniken Mittelweser zum 15. Juni einen neuen Chefarzt.

Der 57-jährige gebürtige Hannoveraner arbeitete zuletzt sieben Jahre lang als Chefarzt am Allgemeinen Krankenhaus Viersen. Das berichten die Helios Kliniken in einer Mitteilung. „Ich freue mich, dass wir mit Dr. Uhlig einen ausgewiesenen Fachmann im Bereich der Frauenheilkunde für das Krankenhaus Nienburg gewinnen konnten“, so Klinikgeschäftsführer Marco Martin. 

Die Expertise des neuen Chefarztes liege im Bereich der Behandlung von Patientinnen mit Krebserkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane, Harninkontinenz und Genitalsenkungen.

Der Nienburger Bevölkerung wird sich Uhlig während eines Vortrags anlässlich der Welt-Kontinenz-Woche am Mittwoch, 20. Juni,  vorstellen. Titel des Vortrages ist „Das Tabu Urinverlust – Lassen Sie uns darüber sprechen“. 

Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Konferenzraum der Helios Kliniken Mittelweser in Nienburg. Der Vortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist barrierefrei zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Meistgelesene Artikel

Bulle in Nordholz aus Güllekanal gerettet

Bulle in Nordholz aus Güllekanal gerettet

Langendamm: Mähdrescher fängt während der Feldarbeit Feuer

Langendamm: Mähdrescher fängt während der Feldarbeit Feuer

Stellfläche für Wohnmobile in Nienburg verschwindet

Stellfläche für Wohnmobile in Nienburg verschwindet

Heiner Bremer steht auf alte Fahrzeuge: Der Traum vom Oldtimer

Heiner Bremer steht auf alte Fahrzeuge: Der Traum vom Oldtimer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.