Netz-Rehabilitation in Drakenburg

Neue Rohre sollen 100 Jahre halten

+
Der Kreisverband für Wasserwirtschaft erneuert für seine Mitgliedsverbände die Trinkwasserleitungen in Drakenburg.

Drakenburg - Möglichst nicht warten, bis etwas passiert ist, sondern das System vorher auf Stand bringen – nach diesem Grundsatz erneuert der Kreisverband für Wasserwirtschaft für seine Mitgliedsverbände die Trinkwasserleitungen.

In Drakenburg lässt der Wasserverband „An der Führse“ derzeit im Bereich Weserweg/Schwarzer Weg das Netz sanieren.

Generell verfügt der Kreisverband über ein vergleichsweise junges Leitungsnetz. Das verringert die Schadensanfälligkeit. „Außerdem“, sagt Joachim Oltmann, der Abteilungsleiter Trinkwasserversorgung beim Kreisverband, „haben wir schon vor 15 Jahren angefangen, uns strukturiert um die Rohrnetzsanierung zu kümmern. Das ist längst nicht bei allen Versorgern schon so lange der Fall.“

Im Bereich der älteren Wasserleitungssysteme – etwa in Uchte, Liebenau oder auch Drakenburg – werden die Netze seit Jahren schrittweise rehabilitiert. In Drakenburg wurden auf diese Weise rund drei Kilometer Hauptleitungen schrittweise erneuert – ein, so der Abteilungsleiter, „ganz beachtlicher Umfang“, der der Versorgungssicherheit diene.

„Durch das abschnittsweise Vorgehen können wir die Kosten im Rahmen halten“, erläutert Oltmann. Auch die Einschränkungen für Anwohner und Verkehr würden relativ gering ausfallen, ergänzt Wolfgang Rösler, Mitglied im Verbandsvorstand: „Aktuell haben wir mit dem Beginn der Rehabilitation bis zu den Ferien gewartet. Ganz vermeiden können wir Beeinträchtigungen aber natürlich nicht.“

Ende voraussichtlich

im September

Nach dem Austausch der Rohrleitungen sowie der Prüfung und Freigabe durch das Gesundheitsamt werden die Hausanschlüsse angekoppelt. Damit sind die Arbeiten – voraussichtlich im September – abgeschlossen.

Die Anwohner werden danach auf ziemlich lange Zeit Ruhe haben, ist Joachim Oltmann überzeugt: „Wir sollten das nicht mehr erleben, dass es hier zu einem Rohrbruch kommt. Das Material hält 100 Jahre!“

jh

Mehr zum Thema:

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

UN: Zahl der Syrien-Flüchtlinge übersteigt 5-Millionen-Marke

UN: Zahl der Syrien-Flüchtlinge übersteigt 5-Millionen-Marke

Müntefering zur Türkei: "Der Angriff trifft nicht nur mich"

Müntefering zur Türkei: "Der Angriff trifft nicht nur mich"

Meistgelesene Artikel

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Kommentare