Bahnstrecke gesperrt

Müllwagen kollidiert mit Zug - Fahrer kommt ums Leben

+
Eine Regionalbahn und ein Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zwischen Landesbergen und Leese zusammengeprallt.

Landesbergen - Bei der Kollision eines Müllfahrzeuges mit einem Zug am Freitagmorgen ist in Landesbergen der Fahrer des Müllwagens ums Leben gekommen.

Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind gegen 10.30 Uhr auf einem unbeschrankten Bahnübergang auf der Verbindungsstraße zwischen der Bundesstraße 215 und Heidhausen in der Nähe des Kraftwerkes Landesbergen zusammengeprallt. Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen hatte der Fahrer eines Transport-Wagen für Grünmüll des Betriebs Abfallwirtschaft Nienburg Weser (BAWN) den Bahnübergang teilweise überquert, als er von der S-Bahn Minden-Nienburg erfasst wurde. Die Gründe dafür seien unklar. Der 32-jährige Mann aus dem Landkreis Nienburg wurde durch den Aufprall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. 

Der Regionalzug war aus Minden in Richtung Nienburg auf der in diesem Bereich eingleisigen Strecke unterwegs. Der Müllwagen fuhr in Richtung Heidhausen. Der Unfall geschah auf freier Strecke. Weder Bäume noch Häuser versperrten die Sicht. Andreaskreuze weisen auf den Bahnübergang hin. Außerdem gebe der Lokführer rechtzeitig vor dem Übergang ein akustische Pfeifsignal, sagte Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis. „Da gibt es feste Vorschriften." 

Der Triebwagen der Bahn sowie der Müllwagen seien in Brand geraten - „vermutlich durch den Aufprall“, so Marc Henkel, Pressesprecher der freiwilligen Feuerwehren der Stadt Nienburg. Der Lastwagen brannte nahezu völlig aus.

Der Müllwagen fuhr in Richtung Heidhausen.

In dem mit etwa 50 Fahrgästen besetzten Regionalzug seien drei Passagiere leicht verletzt worden. Der Zugführer wurde ebenfalls verletzt. Alle wurden in ein Krankenhaus gebracht. 40 Passagiere wurden mit dem Schienenersatzverkehr nach Nienburg gebracht, 11 weitere setzten die Fahrt privat fort.

Die Bergungsarbeiten werden laut Polizei eine längere Zeit in Anspruch nehmen, da der erste Wagen komplett aus den Schienen gesprungen ist und vermutlich auch das Gleisbett beschädigt wurde. Die Bahnstrecke bleibt voraussichtlich bis Mittwoch gesperrt. Auf der Strecke werde ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet, sagte Meyer-Lovis.

Tödlicher Unfall am Bahnübergang: Müllfahrzeug kollidiert mit Zug

Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © dpa
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © dpa
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © dpa
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © dpa
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © Thomas Glauer/Feuerwehr
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © Thomas Glauer/Feuerwehr
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © Thomas Glauer/Feuerwehr
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © Thomas Glauer/Feuerwehr
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © Thomas Glauer/Feuerwehr
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © Thomas Glauer/Feuerwehr
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © Thomas Glauer/Feuerwehr
Die Regionalbahn und das Müllfahrzeug sind auf einem unbeschrankten Bahnübergang zusammengeprallt.  © Thomas Glauer/Feuerwehr

Im Einsatz waren rund 160 Feuerwehrleute der Wehren aus Husum, Landesbergen, Stolzenau, Groß Varlingen sowie verschiedene Wehren aus dem Nordkreis. Vom Rettungsdienst waren 35 Personen mit 16 Fahrzeuge sowie 19 Beamte der Polizei vor Ort.

Unfälle an unbeschrankten Bahnübergängen

Immer wieder kommt es an unbeschrankten Bahnübergängen zu Unfällen. Im September hatte ein Zug im niedersächsischen Oerel ein Auto gerammt. Die 28 Jahre alte Fahrerin und ihre beiden vier- und einjährigen Kinder starben bei dem Unfall. Im August hatte ein Güterzug bei Osnabrück trotz Vollbremsung einen Gelenkbus erfasst, dessen Heck auf dem Bahnübergang stand. Für die Menschen im Bus ging das Unglück vergleichsweise glimpflich aus. Zwei Fahrgäste wurden schwer verletzt.

rg/dpa

(Ungefähre Ortsangabe)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Queen am 93. Geburtstag beim Ostergottesdienst

Queen am 93. Geburtstag beim Ostergottesdienst

Osterrallye im Verdener Stadtwald

Osterrallye im Verdener Stadtwald

Osterfeuer in der Gemeinde Kirchlinteln - die Fotos

Osterfeuer in der Gemeinde Kirchlinteln - die Fotos

„So ein Kackei kann man Pavlenka nicht antun“: Die Netzreaktionen zur Partie #FCBSVW

„So ein Kackei kann man Pavlenka nicht antun“: Die Netzreaktionen zur Partie #FCBSVW

Meistgelesene Artikel

Autofahrer fährt gegen Baum und verletzt sich schwer

Autofahrer fährt gegen Baum und verletzt sich schwer

Unfall in Erichshagen-Wölpe: Hubschrauber im Einsatz

Unfall in Erichshagen-Wölpe: Hubschrauber im Einsatz

Mobile Gewerbeschau an Himmelfahrt: Spiegelbild der Region

Mobile Gewerbeschau an Himmelfahrt: Spiegelbild der Region

Eystruper Frühjahrsfest begeistert die Besucher mit einem vielfältigen Angebot

Eystruper Frühjahrsfest begeistert die Besucher mit einem vielfältigen Angebot

Kommentare