Café-Restaurant auf der Langen Straße in Nienburg

Maskierte Männer bedrohen Kellner mit Schusswaffen

+

Nienburg - Zu einem Raubüberfall kam es in der Nacht zum Mittwoch. Zwei Angestellte wurden von drei maskierten Männern mit Schusswaffen bedroht. Sie stahlen die Kellner-Geldbörsen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Der bewaffnete Überfall auf das Restaurant in der Langen Straße geschah heute Morgen gegen 1 Uhr nachts. Kurz vor Schließung des Cafés betraten drei maskierte Männer den Gastraum und bedrohten die beiden Angestellten mit Schusswaffen.

Mit den Einnahmen aus den beiden Kellner-Geldbörsen flüchteten die Täter zu Fuß in unbekannte Richtung. Die beiden Opfer blieben glücklicherweise unverletzt. Nach Angaben der 27 und 29 Jahre alten Angestellten waren die Räuber geschätzte 25 bis 30 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß, maskiert und bewaffnet. Die Kleidung war vorwiegend dunkel. Der Redner der Täter sprach mit osteuropäischem Akzent.

Möglicherweise sind die Täter bei ihrer Flucht von späten Spaziergängern, Taxifahrern oder anderen Personen gesehen worden, die um diese Zeit in der Innenstadt von Nienburg unterwegs waren. Bei der Fahndung nach den Räubern wurde neben mehreren Funkstreifenwagen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Hinweise nimmt die Dienststelle am Amalie-Thomas-Platz unter Tel. 05021 / 97780 entgegen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

Gandesbergen holt sich den „Stadt-Nienburg-Pokal“

Gandesbergen holt sich den „Stadt-Nienburg-Pokal“

„Wir haben oft zusammen getrunken“

„Wir haben oft zusammen getrunken“

59-Jähriger erleidet bei Feuer schwere Verletzungen

59-Jähriger erleidet bei Feuer schwere Verletzungen

Kommentare