Lastwagen waren unter der Lupe der Polizei

Präsident bei Kontrollen

+
Der Polizeipräsident schaut genau hin.

Langendamm. 80 Kontroll-Personen haben sich am Mittwoch in Langendamm den Schwerlastverkehr vorgenommen. Das teilte Polizeisprecher Reinhard Krüger mit. Der Einsatz dauerte von 8.15 bis 15 Uhr. Kontroll-Ort war die Straße „Am Rehhagen“ im Bereich der Clausewitz-Kaserne.

Im Umfeld der Stadt Nienburg und im Stadtgebiet selbst verlaufen mehrere Bundesstraßen. Insbesondere die B 214, B 215, B 209 und die B 6 hätten laut Krüger „große überregionale Bedeutung für den nationalen und internationalen Güterfernverkehr zwischen den Großstädten Bremen und Hannover“. Außerdem würden die B 6 und die B 214 gern durch entsprechende Fahrzeuge zur „Umgehung“ der Maut genutzt. Dadurch habe sich die Anzahl der Lastwagen auf diesen Strecken stark erhöht. Im Rahmen von Kontrollen würden immer wieder schwerwiegende Verstöße gegen Sozialvorschriften, die Straßenverkehrsordnung, die Straßenverkehrszulassungsordnung und andere gesetzliche Vorgaben festgestellt. Die Art der Verstöße sei dabei häufig geeignet, die Sicherheit des Individualverkehrs erheblich zu gefährden.

An der Kontrolle waren die Hauptzollämter Hannover (Kontrolleinheit Verkehrswege) und Osnabrück (Finanzkontrolle Schwarzarbeit), das Bundesamt für Güterfernverkehr, das Eichamt Nienburg, das niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) sowie das Veterinäramt des Landkreises Nienburg beteiligt.

Das Ergebnis bestätige laut Krüger wieder einmal die Notwendigkeit solcher Überprüfungen. Kontrolliert worden seien 63 Fahrzeuge, davon 59 mit Beanstandungen. Wegen technischer Mängel gab es 15 Beanstandungen, neun Fahrern untersagten die Beamten die Weiterfahrt aus gefahrenabwehrenden Gründen. Neben den Verstößen gegen verschiedene Vorschriften für den gewerblichen Güter- und Personenverkehr kam heraus, dass ein Fahrer ohne gültige Führerschein unterwegs war. Neun Fahrer mussten eine Sicherheitsleistung wegen der Verstöße hinterlassen.

Die Akzeptanz der Maßnahmen sei bei den Fahrzeugführern weitestgehend positiv gewesen, bilanziert Krüger. Sogar der neue Polizeipräsident der Polizeidirektion Göttingen, Uwe Lührig, hat sich im Rahmen seiner Dienststellen-Bereisung ein Bild von den Kontrollen gemacht. Er ließ sich vor Ort ausführlich informieren.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Mehr zum Thema:

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Felix Kroos bei Union Berlin

Felix Kroos bei Union Berlin

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Meistgelesene Artikel

Bergung des Unfallzugs in Landesbergen hat begonnen

Bergung des Unfallzugs in Landesbergen hat begonnen

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen

Weil andere ihre Haare dringender brauchen

Kommentare