Bewohner kommt mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus

Langendamm: Feuer zerstört Dachgeschoss

+
Von außen und innen wurde das Feuer bekämpft

Langendamm - Von Marc Henkel.  Zu einem Gebäudebrand an  der  Frankensteiner Straße sind am Samstag gegen 9.30 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Langendamm und Nienburg sowie die Einsatzleitung Ort der Stadtfeuerwehr Nienburg/Weser gerufen worden.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits die Flammen aus einem Fenster im Dachgeschoss

Der 72-jährige Bewohner des Hauses, befand sich bereits außerhalb des Gebäudes. Dieser wollte jedoch immer wieder in das Gebäude laufen, so dass die Feuerwehr diesen zurückhalten musste.

Nach Angaben des Bewohners sei er durch den Brandrauch im Dachgeschoss aufgewacht und habe das Feuer in einem Gästezimmer festgestellt

Während auf der einen Seite Flammen aus dem Gebäude schlugen, drang Qualm aus der anderen Seite.

Bei den eigenen Löschversuchen zog sich dieser leichte Brandverletzungen, sowie eine Rauchgasvergiftung zu. Der Rettungsdienst, der mit zweit Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort war, verbrachten den 72-Jährigen in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehren Langendamm und Nienburg begannen umgehend mit der Brandbekämpfung im inneren des Gebäudes

Die Drehleiter begann von der Straßenseite das Dach aufzunehmen, um an weitere Brandnester zu gelangen.

Mit der Drehleiter wurde das Feuer im Dach bekämpft.

Da ein massiver Einsatz von Atemschutzgeräterträgern nötig war, wurden die Ortsfeuerwehren Erichshagen-Wölpe und Holtorf wenig später nachalarmiert.

„Feuer aus!“ konnte nach gut zwei Stunden gemeldet werden. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben, die jetzt die Brandursache ermittelt. 

Im Einsatz waren rund 93 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Grafschaft Hoya nimmt afghanische Ortskräfte auf

Grafschaft Hoya nimmt afghanische Ortskräfte auf

Grafschaft Hoya nimmt afghanische Ortskräfte auf
Baugebiet „Lange Straße“: Boden ist frei von Schadstoffen

Baugebiet „Lange Straße“: Boden ist frei von Schadstoffen

Baugebiet „Lange Straße“: Boden ist frei von Schadstoffen
Der erste „Bufdi“ im Kreis geht jetzt von Bord

Der erste „Bufdi“ im Kreis geht jetzt von Bord

Der erste „Bufdi“ im Kreis geht jetzt von Bord
Ausbau der L 351 in Hoya beginnt im Mai: Verkehrsteilnehmer müssen Umweg nehmen

Ausbau der L 351 in Hoya beginnt im Mai: Verkehrsteilnehmer müssen Umweg nehmen

Ausbau der L 351 in Hoya beginnt im Mai: Verkehrsteilnehmer müssen Umweg nehmen

Kommentare