Landpartie in Nienburg

1 von 34
Tausende Besucher tauchten am Wochenende in Schinna (Landkreis Nienburg) in die Welt der schönen Dinge ein. Die "Landpartie Nienburg", die zuvor immer über das Areal der Domäne Schäferhof in Nienburg gegangen war, feierte ihre Premiere in einer völlig anderen Umgebung.
2 von 34
Tausende Besucher tauchten am Wochenende in Schinna (Landkreis Nienburg) in die Welt der schönen Dinge ein. Die "Landpartie Nienburg", die zuvor immer über das Areal der Domäne Schäferhof in Nienburg gegangen war, feierte ihre Premiere in einer völlig anderen Umgebung.
3 von 34
Tausende Besucher tauchten am Wochenende in Schinna (Landkreis Nienburg) in die Welt der schönen Dinge ein. Die "Landpartie Nienburg", die zuvor immer über das Areal der Domäne Schäferhof in Nienburg gegangen war, feierte ihre Premiere in einer völlig anderen Umgebung.
4 von 34
Tausende Besucher tauchten am Wochenende in Schinna (Landkreis Nienburg) in die Welt der schönen Dinge ein. Die "Landpartie Nienburg", die zuvor immer über das Areal der Domäne Schäferhof in Nienburg gegangen war, feierte ihre Premiere in einer völlig anderen Umgebung.
5 von 34
Tausende Besucher tauchten am Wochenende in Schinna (Landkreis Nienburg) in die Welt der schönen Dinge ein. Die "Landpartie Nienburg", die zuvor immer über das Areal der Domäne Schäferhof in Nienburg gegangen war, feierte ihre Premiere in einer völlig anderen Umgebung.
6 von 34
Tausende Besucher tauchten am Wochenende in Schinna (Landkreis Nienburg) in die Welt der schönen Dinge ein. Die "Landpartie Nienburg", die zuvor immer über das Areal der Domäne Schäferhof in Nienburg gegangen war, feierte ihre Premiere in einer völlig anderen Umgebung.
7 von 34
Tausende Besucher tauchten am Wochenende in Schinna (Landkreis Nienburg) in die Welt der schönen Dinge ein. Die "Landpartie Nienburg", die zuvor immer über das Areal der Domäne Schäferhof in Nienburg gegangen war, feierte ihre Premiere in einer völlig anderen Umgebung.
8 von 34
Tausende Besucher tauchten am Wochenende in Schinna (Landkreis Nienburg) in die Welt der schönen Dinge ein. Die "Landpartie Nienburg", die zuvor immer über das Areal der Domäne Schäferhof in Nienburg gegangen war, feierte ihre Premiere in einer völlig anderen Umgebung.

Tausende Besucher tauchten am Wochenende in Schinna (Landkreis Nienburg) in die Welt der schönen Dinge ein.

Die "Landpartie Nienburg", die zuvor immer über das Areal der Domäne Schäferhof in Nienburg gegangen war, feierte ihre Premiere in einer völlig anderen Umgebung: Das Gelände rund um das Kloster in Schinna in der Gemeinde Stolzenau bot einen idealen Rahmen für diese Lifestyle-Messe, mit der Organisator Rainer Timpe den Nagel voll auf den Kopf getroffen hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Ein stählerner Allrounder im Team: Die Leester Feuerwehr hat kürzlich einen neuen rund 300.000 Euro teuren Spezialwagen mit der sperrigen Bezeichnung …
Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

„Summer in the City“ trotz Regenwetters in Weyhe 

Ein Regenschauer hat die Besucher am Donnerstagabend beim „Summer in the City“ in Weyhe nicht abgeschreckt, um den Marktplatz in Kirchweyhe …
„Summer in the City“ trotz Regenwetters in Weyhe 

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Das Konzert beim Hurricane Festival war einer der letzten Auftritte des Linkin Park Sängers Chester Bennington. Rund vier Wochen nach der Show in …
Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Twistringer Schützenfest - der Sonntag

König Simon Hammann und Königin Hanna Schröder genossen den grandiosen Empfang in der Stadtmitte am Sonntagnachmittag. Vorab standen beim …
Twistringer Schützenfest - der Sonntag

Meistgelesene Artikel

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen