B6 für Stunden gesperrt

Lkw kracht in Streifenwagen 

+
Der Lkw kam erst nach mehreren hundert Metern zum Stehen.

Nienburg/Marklohe - Die Feuerwehren Lemke, Marklohe, Nienburg, Oyle und Wietzen wurden am Dienstagmorgen gegen 0.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 6 gerufen. 

Es kam zwischen den Anschlussstellen Nienburg-West und Marklohe/Oyle in Fahrtrichtung Bremen zu einem Auffahrunfall zwischen einem Streifenwagen der Polizei Nienburg und einen slowakischen Lkw. Das berichtet Marc Henkel, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Nienburg/Weser.

Die Streifenwagenbesatzung war gerade dabei einen Radfahrer, der auf der Spur Richtung Hannover nordwärts fuhr, auf der Ortsumgebung zu kontrollieren und ihn von der Bundesstraße wegzuholen. Als der Lkw mit slowenischen Kennzeichen bei voller Fahrt in das Heck des Streifenwagens fuhr. 

Durch den Aufprall wurde das Dienstfahrzeug der Polizei etwa 30 Meter weitergeschleudert. Der Laster kam erst nach über 200 Metern in den Leitplanken zum Stehen.

Fahrer kommt ins Krankenhaus

Während der Lkw-Fahrer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert wurde, blieben die Polizeibeamten unverletzt, da sie sich außerhalb ihres Fahrzeuges befanden. Der Streifenwagen wurde massiv beschädigt. 

Die Feuerwehrleute erhielten zunächst Meldungen darüber, dass es eingeklemmte Personen gäbe. Diese Nachrichten bewahrheiteten sich nicht. 

Warum es trotz eingeschalteten Blaulichtes zu diesem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen. Die B6 war über drei Stunden in Richtung Bremen komplett gesperrt. Die Feuerwehren leuchteten die Unfallstelle aus. 

mh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Meistgelesene Artikel

Überfall in Hoya: Versuchter Totschlag statt versuchter Mord

Überfall in Hoya: Versuchter Totschlag statt versuchter Mord

Das Technische Hilfswerk im Fokus

Das Technische Hilfswerk im Fokus

Uwe Roggatz geht: VGH Hoya unter neuer Führung

Uwe Roggatz geht: VGH Hoya unter neuer Führung

Sparkassen-Cup: Gören-Team schafft den Hattrick

Sparkassen-Cup: Gören-Team schafft den Hattrick

Kommentare