Die 15-Jährige trug eine Schreckschusspistole bei sich

Junge Nienburgerin auf der Flucht

Hannover/Nienburg - Bundespolizisten haben in der vergangenen Nacht zwei Mädchen (15 und 17 Jahre alt) und einen Jungen (15 Jahre alt) am Hauptbahnhof in Hannover in Schutzgewahrsam genommen.

Der Junge war sturzbetrunken (2,05 Promille). Die 15-Jährige führte eine Schreckschusswaffe im Hosenbund mit sich und wurde gesucht.

Die drei Jugendlichen hielten sich im Wartebereich auf dem S-Bahnsteig auf. Der Junge war so betrunken, dass er beinahe ins Gleis gestürzt wäre. Er war aus einer Betreuungseinrichtung im Landkreis Gifhorn abgehauen. 

Die beiden Mädchen waren nüchtern. Jedoch war die 15-Jährige von ihrer Mutter im Landkreis Nienburg (Weser) abgängig und als vermisst gemeldet. Die 17-jährige gebürtige Nienburgerin gab an, sich auf der Straße aufzuhalten und keinen festen Wohnsitz zu haben.

Der Junge wurde zunächst ins Krankenhaus gebracht und anschließend mit beiden Mädchen der Clearingstelle Hannover übergeben.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Benfiz-Theater für gehörlose und sehbehinderte Kinder in Nienburg

Benfiz-Theater für gehörlose und sehbehinderte Kinder in Nienburg

Benfiz-Theater für gehörlose und sehbehinderte Kinder in Nienburg
Baugebiet „Lange Straße“: Boden ist frei von Schadstoffen

Baugebiet „Lange Straße“: Boden ist frei von Schadstoffen

Baugebiet „Lange Straße“: Boden ist frei von Schadstoffen
Grafschaft Hoya nimmt afghanische Ortskräfte auf

Grafschaft Hoya nimmt afghanische Ortskräfte auf

Grafschaft Hoya nimmt afghanische Ortskräfte auf
„Wilde Ehe“ bringt Schülerin Jasmin Hiller den Sieg

„Wilde Ehe“ bringt Schülerin Jasmin Hiller den Sieg

„Wilde Ehe“ bringt Schülerin Jasmin Hiller den Sieg

Kommentare