Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung

Jugendliche bedrohen Hofladenangestellte mit Schusswaffe

Nienburg - Zwei Jugendliche überfielen am Dienstagnachmittag einen Hofladen in der Klaus-Groth-Straße in Nienburg. Mit einer Schusswaffe forderten sie den gesamten Kasseninhalt ein. Die Polizei hofft jetzt auf Zeugenhinweise. 

Am gestrigen Nachmittag wurde eine Angestellte des Hofladens in der Nienburger Klaus-Groth-Straße durch zwei bislang unbekannte männliche Jugendliche unter Vorhalt einer Schusswaffe zur Herausgabe des Kasseninhalts gezwungen.

Die Beschreibung der Täter

Der Haupttäter wird auf ein Alter von 15 bis 16 Jahren geschätzt. Der Täter ist zirka 1,60 Meter groß und hat eine sehr schlanke Statur. Zur Tatzeit war er mit einer blauen Jeans, einer dunklen Jacke, einer Basecap und einem beigen Schal bekleidet. Außerdem spricht er nach Angaben der Angestellten ein akzentfreies Hochdeutsch.

Der Mittäter war gleich jung, etwas kleiner, trug eine blaue Jeans und führte einen dunklen Rucksack mit sich.

Beide Täter wurden als ausgesprochen jung aussehend bezeichnet.


Zeugenhinweise

Aufgrund der Nähe zu einer Arztpraxis, einer Apotheke und einem Reifenhandel könnten durchaus deren Patienten und Kunden Beobachtungen gemacht haben, die zur Aufklärung dieser Straftat beitragen können.

Die Polizei bittet unter 05021/97780 um entsprechende Hinweise.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Meistgelesene Artikel

Löschen mit den Waldbrandexperten

Löschen mit den Waldbrandexperten

Gosse fertig, Leitungen im Bau, Asphalt kommt

Gosse fertig, Leitungen im Bau, Asphalt kommt

„Full House Band“ sorgt für vollen Schuppen

„Full House Band“ sorgt für vollen Schuppen

Kommentare