Jeanine-Vahldieck-Band aus Berlin beeindruckt in Haßbergen und sorgt für stimmungsvollen Abend

Bambus-Regenmacher begleitet Konzert-Harfe

+
Jeanine Vahldieck und Steffen Hass bei ihrem Konzert in Haßbergen.

Hassbergen - Bis auf den letzten Platz war die „Alte Kapelle“ des Heimatvereins Haßbergen beim Konzert der Jeanine-Vahldieck-Band besetzt. Das Duo, das aus der Bundeshauptstadt Berlin mit zahlreichen Instrumenten wie einer Konzert-Harfe angereist war, sorgte mit seiner Musik für Begeisterung bei den Zuhörern.

Dass Harfenmusik nicht nur bei klassischer Musik ihren Stellenwert hat, stellte Jeanine Vahldieck bei diesem Konzert unter Beweis. Begleitet wurde die Musikerin von Steffen Hass. Der Musiker glänzte mit seiner Vielseitigkeit an verschiedenen Instrumenten wie Bambus-Regenmacher, Jarimba und Triangel.

Die von Jeanine Vahldieck selbst geschriebenen Songs mit Einflüssen aus Pop, Rock und Jazz wurden von ihr gekonnt dargeboten. In den lyrischen Texten spiegelten sich Alltagserlebnisse wider – wie zum Beispiel im Liebeslied: „Komm mit mir“.

Nicht nur das Publikum war beeindruckt von den Klangwelten des Duos – auch die beiden Künstler zeigten sich begeistert von der Atmosphäre in der „Alten Kapelle“ und betonten: „Uns gefällt es hier in Haßbergen gut.

Am Freitag, 26. Februar, gastiert im Kulturzentrum des Heimatvereins die „Tüdelband“ aus Hamburg. Mit raffiniertem Pop wollen die vier Musiker in kuschelig norddeutscher Atmosphäre für einen stimmungsvollen Abend sorgen.

msa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Meistgelesene Artikel

Grüße aus Sydney, Ulan Ude und Tirol

Grüße aus Sydney, Ulan Ude und Tirol

Feuerwehrleute aus dem Landkreis unterstützen Hochwasser-Helfer

Feuerwehrleute aus dem Landkreis unterstützen Hochwasser-Helfer

Nienburger Einsatzkräfte in Alfeld atmen auf

Nienburger Einsatzkräfte in Alfeld atmen auf

Sie kam als Au-pair, sie blieb als Ehefrau

Sie kam als Au-pair, sie blieb als Ehefrau

Kommentare