Balger Familienvater zeigt Northern Access an / Anbieter wehrt sich

Streit um Glasfaser-Anschluss

Ein Glasfaserkabel für schnelles Internet im Querschnitt.
+
Objekt der Begierde: Schnelles Internet via Glasfaserkabel wollte eine Familie aus Balge bekommen. Doch die Arbeiten dauern noch an.

Thomas Weimann aus Balge ist sauer. Schnelles Internet wollten er und seine Familie nutzen. Dafür schloss Weimann einen Vertrag bei Northern Access, der ihm nach eigenen Angaben einen DSL-Anschluss mit bis zu 100 Mbit/s zusichert. So schnell surfen und streamen kann die Familie indes bis heute nicht.

  • Thomas Weimann aus Balge fühlt sich von Northern Access betrogen.
  • Sein Vorwurf: Nach den Erdarbeiten für den Glasfaseranschluss rührt sich der anbieter nicht mehr.
  • Northern Access widerspricht: „Sind nicht im Verzug.“

Balge/Liebenau - Am 24. Februar habe er im Namen seiner Frau Edyta Körner besagten Vertrag mit Northern Access geschlossen, schildert der 54-Jährige. Er habe sich beraten lassen und wollte schnelleres Internet als seine bisherige 16-Mbit-Leitung. „Man sagte uns, dass dazu erst ein Glasfaserkabel gelegt werden muss.“ Dann seien am 5. März zwei Arbeiter im Auftrag von Northern Access gekommen und hätten einen Graben im Vorgarten ausgehoben. Danach sei zunächst nichts weiter passiert. Der Familienvater fragte bei Northern Access nach. „Da kam dann heraus, dass sie physisch nicht liefern können. Es fehlt die Stromzufuhr für das Glasfaserkabel“, sagt Weimann. Der Balger fühlt sich „schlichtweg betrogen“. Daher habe er noch nichts bezahlt, sondern online eine Strafanzeige bei der Polizei gegen die Firma Northern Access gestellt – wegen Betrugs.

Kunde stellt Anzeige wegen Betrugs

Den Vorwurf kann Northern-Access-Geschäftsführer Torsten Voigts gar nicht nachvollziehen. Auf Nachfrage bestätigt er, dass ein entsprechender Vertrag mit em Balger geschlossen wurde. Von einer Anzeige hat er bislang nichts gewusst. Voigts sagt auch, dass im fraglichen Vertrag ein Wunsch-Anschluss-Termin genannt wird – und zwar der 1. Mai 2021. Den habe Körner selbst angegeben. „Wir sind also nicht im Verzug“, stellt er klar.

Northern Access: Wunschtermin des Kunden erst im Mai

Er bestätigt, dass derzeit noch der Stromanschluss in der Verteilertechnik fehle, ein Versäumnis seines Unternehmens sei das in seinen Augen aber nicht. „Der Hausanschluss bei der Kundin ist ja schon fertig. Und das deutlich vor dem genannten Wunschtermin im Mai. Hier müssen wir auch noch nicht leisten“, betont Voigt. Zudem laufe der Vertrag über 16-Mbit/s weiter, die Familie stehe also nicht ganz ohne Internet da, ergänzt er. Die ausstehenden Arbeiten sieht Voigts nicht als Versäumnis seiner Firma. Es werde bewusst kein fester Liefertermin zugesagt. Weshalb? „Wir haben es regelmäßig mit Voraussetzungen zu tun, die wir gar nicht beeinflussen können“, sagt Voigts mit Blick auf Wetterlagen, die Arbeiten behindern, oder auch Termine der Subunternehmer, die sich verzögern könnten. „Wir haben gewisse Bauzeiten. Im Augenblick ist der Projektabschluss im September geplant. Dann haben wir die Möglichkeit für Hausanschlüsse von Glasfaserkabeln geschaffen“, erläutert er. Sein Team arbeite Aufträge sukzessive ab, in der Reihenfolge des Eingangs. Den Unmut von Thomas Weimann kann Voigts durchaus nachvollziehen: „Das ist natürlich ärgerlich, aber der Vorwurf des Betrugs ist nicht gerechtfertigt“, betont er. Sein Unternehmen lege Wert darauf, offen mit Kunden zu kommunizieren und ehrliche Angaben zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Marcel Mertl und Norman Pfennig stark

Marcel Mertl und Norman Pfennig stark

Marcel Mertl und Norman Pfennig stark
„Höchsten Respekt auch vor schlechten Schülern“

„Höchsten Respekt auch vor schlechten Schülern“

„Höchsten Respekt auch vor schlechten Schülern“
Hoyas Lichtgestalten: Alles rund um das Thema Straßenbeleuchtung

Hoyas Lichtgestalten: Alles rund um das Thema Straßenbeleuchtung

Hoyas Lichtgestalten: Alles rund um das Thema Straßenbeleuchtung
Corona im Landkreis Nienburg: Zweitimpfung verschoben

Corona im Landkreis Nienburg: Zweitimpfung verschoben

Corona im Landkreis Nienburg: Zweitimpfung verschoben

Kommentare