Infanterieregiment am Wilhelmsturm / Herbstfest und Frühschoppen für das Wochenende geplant

Sie holen die „Schaumburger Fahne“ ein

+
Militärisches will das Infanterieregiment Graf Wilhelm erneut beim Fest am Wilhelmsturm vorführen.

Wölpinghausen - Ein Herbstfest für Sonnabend, 3. Oktober, und einen Frühschoppen für Sonntag, 4. Oktober, plant der Bad Rehburger Kulturerhaltungsverein am Wilhelmsturm an der Grenze zwischen den Landkreisen Nienburg und Schaumburg. Wie immer soll die Historie des Turms dabei eine Rolle spielen.

Erneut begleitet das Infanterieregiment Graf Wilhelm aus Wölpinghausen in historischen Kostümen das Fest am Turm. Seine Aufgabe soll es auch sein, die „Schaumburger Fahne“ vom Turm zu holen, wo sie in der Sommersaison wehte.

An jenem Ort fühlt sich das Regiment stets am richtigen Platz – hat es sich doch nach jenem Grafen Wilhelm benannt, der seinen Lebensabend in dem Jagdschloss, das einst dort stand, verbrachte und dort 1777 starb. Der später, in den Jahren 1846 bis 1848, erbaute Turm erhielt seinen Namen ebenfalls in Erinnerung an den Landesfürsten.

Mittlerweile dient der Wilhelmsturm, der ganzjährig an jedem Sonn- und Feiertag von 10 bis 18 Uhr geöffnet ist, Wanderern als Rastmöglichkeit.

Das Fest am Wilhelmsturm beginnt am Sonnabend um 11 Uhr. Speisen und Getränke gehören selbstverständlich dazu und von 14 bis 16 Uhr wird zusätzlich ein Team aus dem Klettergarten Nienburg Gästen die Chance eröffnen, sich vom Turm abseilen zu lassen. Die Fahne soll um 17 Uhr eingeholt werden – in der Zeit vom Beginn bis zum Ende plant das Infanterieregiment einige Vorführungen seines Könnens. Der Frühschoppen am Sonntag beginnt um 11 Uhr.

Der Zugang zum Wilhelmsturm ist von zwei Seiten möglich: in Bad Rehburg führt ein Pfad in der Verlängerung der Friedrich-Stolberg-Allee zum Berg. Ein Wirtschaftsweg schlängelt sich außerdem vom Ortseingang Wölpinghausen in Richtung Münchehagen hinauf.

ade

Mehr zum Thema:

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Meistgelesene Artikel

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Kommentare