„I'm happy!“: Grundschüler aus Rehburg bekommen musikalischen Workshop mit „Voces8“ geschenkt

„Der hat die Luftgitarre kaputtgehauen“

+
Spaß soll Musik machen – und das tut sie beim Workshop mit „Voces8“.

Rehburg - Von Beate Ney-Janßen. „Because I'm happy!“ Fröhlich, beschwingt und mit diesem Lied auf den Lippen haben die Viertklässler der Grundschule Rehburg ihre Turnhalle verlassen. Für einen Vormittag haben sie einen Workshop mit musikalischen Profis geschenkt bekommen: Das britische Vokalensemble „Voces8“ hat sie in die Welt der Töne eingeführt.

„Und dann hat der eine von denen so Luftgitarre gespielt und die dann zum Schluss so kaputtgehauen!“ Ziemlich aufgekratzt erzählt und zeigt Janik, was er in der ersten musikalischen Einheit erlebt hat. Rundherum toben seine Mitschüler in der Sporthalle, denn eben hat die Pause begonnen. Janik steht noch ganz im Bann des eben Erlebten. Da hat nämlich das Ensemble „Voces8“ die Regie über die Schüler übernommen – acht junge Sängerinnen und Sänger, die tags zuvor noch im Kloster Loccum ein berührendes Konzert mit Renaissance-Liedern gegeben haben, die Meister ihrer Kunst sind, geistliche Werke auf höchstem Niveau präsentieren, ihr Publikum damit zu rauschendem Beifall animieren – und auch ganz anders können. Statt in Anzug und Abendkleid stehen sie in Jeans mitten unter den Kindern und lehren sie nicht nur Singen, sondern auch den Spaß daran.

Der Funke springt über, aufmerksam sind die Kinder, spitzen die Lippen, singen mit, gestalten ohne Schwierigkeiten einen melodiösen Kanon und freuen sich riesig über diese Lehrer und das tolle Ergebnis, das sie alle gemeinsam schaffen und mit „Happy!“ von Pharrell Williams enden lassen.

Janik erzählt in der Pause unterdessen noch mehr und ebenso begeistert. Er trommelt sich auf den Bauch, trampelt mit den Füßen und demonstriert damit die Aufwärmübungen, die alle zuvor gemacht haben. Mit dem ganzen Körper, sagt er lachend, haben sie Musik gemacht. Vorher, da hätten ihre Lehrerinnen ihnen gesagt, dass sie aufmerksam sein sollten und sich ordentlich benehmen – das fällt aber allen leicht an diesem Morgen. Zu mitreißend ist das, was „Voces8“ mit ihnen dort macht. Und dass dieser Workshop international ist, weil die Lehrenden nämlich kein Deutsch sprechen, sondern alle Anweisungen nur auf Englisch geben, bereitet den Kindern ebenfalls keine Schwierigkeiten. Komplexe Sätze übersetzt Schulleiterin Corinna May. Alles andere verstehen sie einfach so über die Sprache der Musik. Klassische Werke wie auch Pop-Musik gehören zum Repertoire des Ensembles und neben der Begeisterung, die sie erwachsenem Publikum in ihren Konzerten vermitteln wollen, bieten sie sich, wo sie auch auftreten, für Workshops mit Kindern an. So ist der Vormittag in der Rehburger Grundschule zustandegekommen: Über das Konzert im Kloster Loccum, dem sie eine Einheit für Schüler folgen lassen wollten. Gekostet hat dieses Erlebnis die Schule nichts, denn die Förderer des Loccumer Kloster-Klang-Festivals (die VGH-Stiftung und die Walter-und-Charlotte- Hamel-Stiftung) wollten gern auch den Workshop für die Kinder finanzieren. Für die Kinder ist daraus ein unvergesslicher Vormittag geworden, den sie „Happy!“, also „glücklich“, verlassen haben.

Mehr zum Thema:

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Kommentare